Gwen Jorgensen läuft neue Bestzeit über 5.000 Meter

Triathlon-Olympiasiegerin Gwen Jorgensen wurde beim Hallenmeeting Husky Classic Zweite über 5.000 Meter und verbesserte ihre persönliche Bestzeit um 37 Sekunden.

Von > | 12. Februar 2018 | Aus: SZENE

Husky Classic: Gwen Jorgensen wird Zweite über 5.000 Meter beim Indoor-Meeting. Ihre neue Bestzeit liegt nun bei 15:15.52 min.

Husky Classic: Gwen Jorgensen wird Zweite über 5.000 Meter beim Indoor-Meeting. Ihre neue Bestzeit liegt nun bei 15:15.52 min.

Foto >TALBOTCOX

Ende 2017 gab Gwen Jorgensen bekannt, dem Triathlon den Rücken zu kehren und sich auf den Laufsport zu konzentrieren. Das Ziel der Olympiasiegerin von 2016 ist der Marathonlauf im Rahmen der Olympischen Spiele 2020. Jetzt meldete sich die zweifache Kurzdistanz-Weltmeisterin nach der Geburt ihres Kindes im letzten Jahr erstmals wieder auf der Wettkampfbühne zurück und setzte gleich mal ein Ausrufungszeichen. Beim Indoor-Meeting Husky Classic lief die 31-Jährige in 15:15,52 Minuten über 5.000 Meter zur neuen persönlichen Bestzeit und unterbot ihre alte Bestmarke um 37 Sekunden.

Über mehrere Jahre dominierte Gwen Jorgensen die World Triathlon Series und glänzte dabei oft mit außergewöhnlichen Laufleistungen. 2016 versuchte sie sich nach ihrem Olympiagold erstmals – ohne langfristige Vorbereitung – am Marathon und wurde mit einer Zeit von 2:41:01 Stunden 14. im Damenfeld des New-York-Marathons. Für die OIympia-Teilnahme muss sich Jorgensen 2019 bei den US-Trials im Marathon qualifizieren. Aus allen Damen, die die erste Normzeit erfüllt haben, und zu den Trials zugelassen wurden, qualifizieren sich die erste drei Athletinnen für Olympia.