Hamburg erneut Gastgeber der Mixed-Relay-Weltmeisterschaft 2019

Die Hansestadt Hamburg trägt im Rahmen des World Triathlon am 7. Juli 2019 erneut die Team-Weltmeisterschaft der Elite aus. Das Format wird 2020 in Tokio erstmals auch bei den Olympischen Spielen zu sehen sein.

Von > | 17. Dezember 2018 | Aus: SZENE

Den begehrten Titel Mixed-Relay-Weltmeister konnte sich 2018 das französische Team sichern.

Den begehrten Titel Mixed-Relay-Weltmeister konnte sich 2018 das französische Team sichern.

Foto >Kevin Mackinnon

Am 7. Juli 2019 soll es auf dem Hamburger Rathausmarkt erneut um den Weltmeistertitel gehen. Das hat der Triathlon-Weltverband ITU am Rande des Grand Finals der World Triathlon Series in Gold Coast (AUS) bekannt gegeben. Das Rennformat hat in Hamburg schon Tradition und ist insbesondere für die Zuschauer spannend: Abwechselnd absolvieren jeweils zwei Männer und zwei Frauen einer Nationen einen kompletten Kurztriathlon über 300 Meter Schwimmen, acht Kilometer Radfahren und zwei Kilometer Laufen. Gerade im Hinblick auf das Rennformat, das 2020 in Tokio erstmals bei den Olympischen Spielen ausgetragen wird, erhoffen sich die Veranstalter wieder viele begeisterte Zuschauer. „Die Hamburgerinnen und Hamburger haben wiederholt unter Beweis gestellt, was für großartige Gastgeber sie sind. 250.000 Menschen waren in diesem Jahr ein begeistertes Publikum, das die Athletinnen und Athleten ins Ziel getragen und die Stadt zum Beben gebracht hat“, wird Andy Grote, Sportsenator der Hansestadt Hamburg, in der Pressemitteilung der DTU zitiert. Deutschland gewann zuletzt im Jahr 2013 die Weltmeisterschaften in dieser Disziplin - auch dieses Rennen wurde bereits in der Hansestadt ausgetragen.