„Ich bin jeden Tag dankbar dafür, hier sein zu können“

Ein schwerer Unfall im Sommer 2018 hätte Terenzo Bozzone
nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben kosten
können. Im Interview in der aktuellen triathlon 168 spricht der 33-jährige Neuseeländer über seine Gedanken zu einem möglichen Karriereende, seinen
überraschenden Doppel-Comeback-Sieg, seine Trainingszeit mit
Jan Frodeno und seine Hawaii-Ambitionen.

Ein schwerer Unfall im Sommer 2018 hätte Terenzo Bozzone nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben kosten können. Im Interview in der aktuellen triathlon 168 spricht der 33-jährige Neuseeländer über seine Gedanken zu einem möglichen Karriereende, seinen überraschenden Doppel-Comeback-Sieg, seine Trainingszeit mit Jan Frodeno und seine Hawaii-Ambitionen.

Foto >Delly Carr

Seite 1/7