Ironman Switzerland zieht 2020 von Zürich nach Thun

Der Ironman Switzerland wechselt nach seiner diesjährigen 23. Auflage den Standort: Thun im Kanton Bern tritt ab 2020 das Erbe der größten Schweizer Stadt Zürich an.

Von > | 3. April 2019 | Aus: SZENE

Der Zürichsee war 23 Jahre lang Dreh- und Angelpunkt des Ironman Switzerland.

Der Zürichsee war 23 Jahre lang Dreh- und Angelpunkt des Ironman Switzerland.

Foto >Getty Images for Ironman

Der Ironman Switzerland wechselt nach 23 Jahren seinen Standort: Die diesjährige Auflage am 21. Juli in Zürich wird die letzte in der größten Stadt der Schweiz sein. Ab dem kommenden Jahr findet das Rennen in Thun im Kanton Bern statt, wie Ironman heute verkündete. Der Ironman in Zürich ist das älteste bestehende Ironman-Rennen auf dem europäischen Festland, nur der Ironman Lanzarote auf den Kanarischen Inseln ist noch älter.

“Wir sind unglaublich dankbar für 23 Jahre Ironman-Rennen in Zürich und möchten uns herzlich bei allen unseren Unterstützern, Freunden, freiwilligen Helfern und Sponsoren bedanken. Unser Team freut sich sehr darauf, den Ironman in Thun durchzuführen, und wir arbeiten hart, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten,“ wird Nico Aeschimann, der Regional Operations Manager von Ironman, in einer Pressemitteilung zitiert. Der Wechsel von Zürich nach Thun sei jedoch kein endgültiger Abschied, denn ab 2020 plane man ein Multisportfestival in Zürich.

Thun 

Die Stadt Thun am Thunersee liegt 130 Kilometer südwestlich von Zürich und ist mit ihren 45.000 Einwohnern nur etwa ein Zehntel so groß wie die Finanzmetropole an der Limmat. Thun ist damit immerhin noch die elftgrößte Stadt der Schweiz. Die Stadt im Berner Oberland liegt auf einer Höhe von 552 Metern über dem Meeresspiegel am Fuße der weltberühmten Berge Eiger, Mönch und Jungfrau. Sportlichen Weltruhm erlangte die Region durch den Jungfrau-Marathon, der in Interlaken startet und bei dem die 4.000 Teilnehmer des stets ausgebuchten Rennens 1.829 Höhenmeter mit spektakulären Aussichten überwinden müssen. Auch der Inferno-Triathlon beginnt im Thunersee, Teile der Schwimmstrecke sind mit der des geplanten Ironman identisch.

Die Strecken des Ironman Switzerland in Thun 2020 (Veranstalterangaben)

3,8 Kilometer Schwimmen

Vom Strandbad aus schwimmen die Athleten 3,8 Kilometer im glasklaren Thunersee, in dem sich die Umrisse der Alpen spiegeln. Die Schleife gegen den Uhrzeigersinn führt zurück in den Hafen neben dem Strandbad, wo die Athleten den See verlassen und sich auf den Weg in die Wechselzone machen.

180 Kilometer Radfahren

Die 180 Kilometer lange Radstrecke über zwei Runden führt die Athleten in Richtung Spiez, von wo sie vom Seeufer in das wunderschöne Gürbetal abbiegen. Die Strecke führt weiter in Richtung Flughafen Bern entlang der rechten Seite des Tals und zurück auf der gegenüberliegenden Seite, wo die Athleten eine Schleife um das eindrucksvolle Gantrischgebiet machen. Von dort aus geht es leicht bergab zurück zur Kehrtwende bei der Wechselzone, von wo die zweite Runde in Angriff genommen wird.

42,195 Kilometer Laufen

Nach dem Wechsel von der Radstrecke auf die Laufstrecke starten die Athleten die 42.2 Kilometer entlang des Seeufers in die Thuner Altstadt, vorbei am Schloss Schadau und über die Aare. Auf der anderen Seite des Flusses führt die Strecke aus der Stadt und auf einige Abschnitte des Thuner Stadtlaufs. Nach dem Wendepunkt geht es zurück durch die Stadt voller Zuschauer bis zum Eventgelände, wo die nächste Runde auf die Athleten wartet.