Jan Frodeno gewinnt olympische Distanz beim Allgäu Triathlon

Jan Frodeno holt sich an seinem 38. Geburtstag beim Klassiker im Allgäu den Sieg über die olympische Distanz und setzt seine lupenreine Serie in der Saison 2019 fort.

Von > | 18. August 2019 | Aus: SZENE

Nach seinem Sieg auf der Mitteldistanz im Jahr 2017 gewinnt Jan Frodeno auch die olympische Distanz beim Klassiker in Immenstadt im Allgäu. (Archivbild)

Nach seinem Sieg auf der Mitteldistanz im Jahr 2017 gewinnt Jan Frodeno auch die olympische Distanz beim Klassiker in Immenstadt im Allgäu. (Archivbild)

Foto >Courtesy Bahrain Endurance 13

Für den zweifachen Hawaii-Sieger ist der Erfolg bei der 37. Auflage des Wettkamfs im Allgäu der fünfte Sieg im fünften Rennen in diesem Jahr. Für den letzten Formtest vor der intensiven Vorbereitungszeit für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii hatte sich Frodeno vor einigen Wochen noch den Wettkampf in Immenstadt ausgesucht. Eine Woche nach seinem souveränen Auftritt bei der Mitteldistanz im polnischen Gdynia sicherte sich Frodeno an seinem 38. Geburtstag auch im Allgäu ungefährdet den ersten Platz.

Ungefährdeter Start-Ziel-Sieg

Nach 2:03:24 Stunden kam der Olympiasieger von 2008 an der Ziellinie an. Platz zwei ging an Philipp Bahlke (2:11:40 Stunden), der etwas mehr als acht Minuten später nach Frodeno ins Ziel kommt. Platz drei geht an Sven Eckers (2:12:58 Stunden). Wie bereits beim Wettkampf in Polen war auch das Rennen im Allgäu eine souveräner Start-Ziel-Sieg. Mit 18:20 Minuten über die 1.500 Meter im Alpsee, 1:06:05 über die 42 Kilometer beim Radfahren und 33:51 Minuten über die abschließenden zehn Kilometer der olympischen Distanz lieferte Frodeno in allen drei Disziplinen die schnellste Zeit ab. 

Allgäu Triathlon 2019 olympische Distanz | Männer

  1. August 2019 | Immenstadt im Allgäu (Deutschland)

Name

Land

Gesamt

1,5 km swim

42 km bike

10 km run

1

Jan Frodeno

GER

2:03:24

18:20

1:06:05

33:51

2

Philipp Bahlke

GER

2:11:40

19:36

1:10:29

37:04

3

Sven Eckers

GER

2:12:58

19:50

1:10:46

37:32

4

Gabriele Grimaldi

ITA

2:14:08

19:52

1:11:11

37:47

5

Jannik Gruber

GER

2:19:52

19:42

1:11:14

43:23

Swipe me

Verena Walter gewinnt die olympische Distanz bei den Frauen

Den Sieg im Frauenrennen über die olympische Distanz sicherte sich Verena Walter vom Iserlohner Triathlon Team mit einer Gesamtzeit von 2:28:58 Stunden. Platz zwei ging an Sigrid Mutscheller (2:32:10 Stunden) von der SG Niederwangen, den dritten Rang eroberte Katharina Krüger (2:32:21 Stunden). 

Allgäu Triathlon 2019 olympische Distanz | Frauen

  1. August 2019 | Immenstadt im Allgäu (Deutschland)

Name

Land

Gesamt

1,5 km swim

42 km bike

10 km run

1

Verena Walter

GER

2:28:58

23:09

1:16:28

43:18

2

Sigrid Mutscheller

GER

2:32:10

25:30

1:17:22

43:56

3

Katharina Krüger

GER

2:32:21

21:30

1:21:47

43:41

4

Nicoletta Santonocito

GER

2:33:01

20:53

1:23:01

43:24

5

Sabrina Stadelmann

SUI

2:34:31

23:39

1:22:38

42:10

Swipe me

Frodenos Trainingspartner auf der Mitteldistanz ganz vorn

Neben dem Erfolg von Jan Frodeno über die olympische Distanz ging auch der Sieg beim Mitteldistanz-Rennen im Allgäu an das Frodeno-Lager. Nach 1,9 Kilometern Schwimmen, 84 Kilometern Radfahren und 20 Kilometern Laufen sicherten sich Frodenos Trainingspartner Nick Kastelein (Australien/3:57:34 Stunden) und der Spanier Nan Oliveras (4:02:38 Stunden) den ersten und zweiten Platz. Rang drei ging an den Deutschen Christian Störzer (4:07:37 Stunden), Vierter wurde Frederic Funk (4:11:37 Stunden). 

Das Rennen der Frauen über die Mitteldistanz gewann die Niederländerin Els Visser (4:27:55 Stunden) den beiden Deutschen Anne Reischmann (4:37:45 Stunden) und Anna-Lena Pohl (4:40:41 Stunden).