Jan Frodeno verschiebt seinen Saisonstart

Keine Wiederholung des Duells zwischen Jan Frodeno und Lionel Sanders im kalifornischen Oceanside: Der zweifache Hawaii-Champion wird sein erstes Saisonrennen wohl in Buschhütten bestreiten.

Von > | 28. März 2019 | Aus: SZENE

Absage des Olympiasiegers aus dem Jahr 2008: Jan Frodeno startet nicht beim Ironman 70.3 Oceanside.

Absage des Olympiasiegers aus dem Jahr 2008: Jan Frodeno startet nicht beim Ironman 70.3 Oceanside.

Foto >Nils Flieshardt / spomedis

Viele Triathlonfans hatten sich bereits auf das erste große Duell zwischen Frodeno und Sanders bei der Mitteldistanz am 6. April in Oceanside gefreut und auf einen ähnlich spannenden Wettkampf wie im Jahr 2018 gehofft. Es wäre ein erster Härtetest für beide zu einem noch sehr frühen Zeitpunkt in der Saison gewesen. Für Frodeno kommt das Rennen jedoch wohl noch einige Wochen zu früh. Der 37-Jährige habe zusammen mit seinem Coach Dan Lorang beschlossen, den ersten Wettkampf des Jahres zu vertagen, wie es aus dem Frodeno-Lager heißt. 

Eine Verletzung würde jedoch nicht vorliegen und sei nicht der Grund für die Absage von Frodenos Start beim Ironman 70.3 Oceanside. Ob es noch einen kurzfristigen Alternativtermin zum Rennen in Oceanside gibt, ist noch nicht klar. Planmäßig stünde am 5. Mai der Triathlon in Buschhütten als nächstes Rennen in Frodenos Saisonplanung.