Gomez plant Ironman-Debüt in Cairns, Ryf startet in Frankfurt

Javier Gomez will am 10. Juni beim Ironman Cairns sein Langdistanz-Debüt geben. Daniela Ryf startet bei der Ironman-EM in Frankfurt.

Von > | 9. April 2018 | Aus: SZENE

Javier Gomez

Javier Gomez

Foto >Getty Images

Klima statt Konkurrenz, Australien statt Frankfurt: Am 10. Juni werden viele der weltbesten Triathleten gespannt nach Australien schauen - denn dann will Javier Gomez dort beim Ironman Cairns sein Langdistanz-Debüt geben, wie der Spanier erklärte. Zwar hatte der Galizier im Zuge seiner Absichtsbekundung, sich für den Ironman Hawaii qualifizieren zu wollen, auch über einen Start in Europa nachgedacht und dort speziell mit dem stark besetzten Ironman in Frankfurt geliebäugelt. Das üblicherweise heiße und feuchte Klima in Cairns habe aber den Ausschlag gegeben, die längere Anreise nach Australien auf sich zu nehmen und das Kräftemessen etwa mit Jan Frodeno und Patrick Lange aufzuschieben.

"Ich will die klimatischen Bedingungen des Ironman Hawaii möglichst gut simulieren und schon vor dem großen Rennen dort so viel lernen, wie ich nur kann. Dafür habe ich vor dem Ironman Hawaii nur diese eine Chance", sagte Gomez. Schließlich hatte der die Ernährung und den Umgang mit den klimatischen Bedingungen schon mit seinem Entschluss, das Projekt Hawaii anzugehen, als eine der größten Herausforderungen erkannt. "Die Verpflegung ist in dieser Dimension etwas Neues für mich - bei meinem ersten WM-Erfolg auf der Mitteldistanz hatte ich nur zwei Gels zugeführt", erzählte Gomez damals.

Ryf kehrt an den Main zurück

Daniela Ryf hat bereits mehr Erfahrungen auf der Langdistanz gesammelt, und aus einigen hat sie zur neuen Saison ihre Schlüsse gezogen: "Ich brauche mehr Erholung, wenn ich auf Hawaii top sein will", sagte sie dem Schweizer "Blick". Deshalb hat sie sich in ihrer Rennplanung bisher zurückgehalten, eine längere Wettkampfpause eingelegt - und wird vorerst keinen weiteren gezielten Rekordversuch auf eine mögliche Langdistanz-Weltbestzeit wagen. "Dafür spielen bei diesem Projekt zu viele äußere Faktoren eine Rolle", sagte Ryf.

Entsprechend ihres Plans, sich mehr Regeneration und einen "sauberen Saisonaufbau" zu gönnen, wie Ryf im "Blick" zitiert wird, hat sie bislang diesmal auch "nur" eine Langdistanz vor dem Ironman Hawaii eingeplant: Ryf will dieses Jahr zur Ironman-EM in Frankfurt am 8. Juli zurückkehren und sich dort ihr Ticket nach Kailua-Kona sichern. In Frankfurt wird sie dann unter anderem auf die Langdistanz-Debütantinnen Anne Haug und Laura Philipp treffen. Ihren Saisoneinstieg wolle sie zuvor beim Ironman 70.3 in Rapperswil am 10. Juni geben.