Javier Gomez sagt für die Olympischen Spiele ab

Schocknachricht für spanische Triathlonfans: Gold-Mitfavorit Javier Gomez hat seinen Start bei den Olympischen Spielen abgesagt. Der Spanier stürzte gestern im Training und brach sich das Ellbogenköpfchen.

Von > | 14. Juli 2016 | Aus: SZENE

Ironman 70.3 WM Zell am See Pressekonferenz-08 | Javier Gomez

Javier Gomez

Foto >Frank Wechsel / spomedis

"Es war einer dieser dummen Crashs, bei denen ich noch nicht einmal schneller als mit 15 km/h unterwegs war", erklärt Javier Gomez. Sofort habe er Schmerzen im Ellbogen gespürt und sei ins Krankenhaus geeilt. Dort wurde ein Bruch des Radiusköpfchens am Ellbogen diagnostiziert. Das werde noch heute operiert, schreibt Gomez auf Facebook. "Das heißt aber, dass ich deswegen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro absagen muss." Es sei keine Zeit mehr nach der Heilung, sich vernünftig vorzubereiten. "Das Schlaueste ist, meinen Platz freizugeben und jemand anderem die Chance zu geben."