Kerner und Kielblock siegen bei Xterra German Tour

Mit der Vogtland Challenge endete die diesjährige Xterra German Tour. In Thüringen am Zeulenrodaer Meer setzten sich Martin Gebhard und Juliane Mähr gegen ihre Konkurrenten durch. Sieger in der Gesamtwertung wurden jedoch Thomas Kerner und Frauke Kielblock.

Von > | 11. September 2018 | Aus: SZENE

Martin Gebhard siegt am Zeulenrodaer Meer vor Thomas Kerner und Jens Roth.

Martin Gebhard siegt am Zeulenrodaer Meer vor Thomas Kerner und Jens Roth.

Foto >Privat

Dem bayerischen Crossduathlon-Meister Martin Gebhard vom TSV Altenfurt kam die Änderung der Wettkampfstrecke entgegen. Anstatt der 1.500 Meter langen Schwimmstrecke stand für die Athleten des Xterra Vogtland zu Wettkampfbeginn ein 4,1 Kilometer langer Lauf auf dem Programm. Bereits hier übernahm der Bayer die Führung, dicht gefolgt vom Favoriten Jens Roth: "Ich dachte mir, dass ich den, den ich weglaufen lassen habe noch locker auf dem Rad einsammle." Doch so sollte es nicht kommen und Gebhard baute seine Führung auf der 35 Kilometer langen Mountainbike-Strecke weiter aus. Der Vorsprung von ungefähr zwei Minuten reichte aus, um den Sieg sicher ins Ziel zu bringen. Mit der schnellsten Laufzeit des Feldes sicherte sich Thomas Kerner den zweiten Platz und damit den Sieg der Xterra German Tour. Platz zwei in der Gesamtwertung belegte der Dresdener Torsten Pawel vor Jens Roth.

Vierter Platz reicht für den Gesamtsieg

Bei den Frauen war Juliane Mähr aus Weimar nicht zu schlagen. Mit sechs Minuten Vorsprung gewann die Weimarerin das Rennen der Frauen vor Maria Döring und Birgit Jüngst Daubner. Frauke Kielblock, die als Führende der Xterra Deutschland Tour ins Vogtland gereist war, belegte den vierten Platz. Freuen konnte die Esslingerin sich dennoch. Die Platzierung reichte, um aus der Xterra German Tour als Siegerin hervor zu gehen.