Lausanne ergänzt das Portfilio der WM-Rennen

Nachdem die Internationale Triathlon Union (ITU) ihren Wettkampf-Kalender für das kommende Jahr präsentierte, ist klar: Das Rennen der World Triathlon Series in Hamburg und die Challenge Roth werden 2019 am gleichen Wochenende stattfinden.

Von > | 5. Juli 2018 | Aus: SZENE

Der Wettkampfkalender der ITU für das Jahr 2019 steht fest.

Der Wettkampfkalender der ITU für das Jahr 2019 steht fest.

Foto >Redaktion, ITU

Es erinnert doch stark an das Jahr 2017, als die Challenge Roth und der Ironman Frankfurt auf das gleiche Datum fielen. Wieder einmal finden im Jahr 2019 bedeutende Wettkämpfe der deutschen Triathlon-Saison an einem Wochenende statt. Dies wurde nach der Verkündung des WTS-Rennkalenders für 2019 deutlich. So wird das Rennen in Roth als auch der Weltcup in Hamburg am 6. beziehungsweise 7. Juli 2019 stattfinden.

Gleichzeitig präsentierte die ITU eine neue Station. "Der Triathlon wächst und entwickelt sich stetig weiter und daher ist es wichtig, dass wir unsere größten Rennen neuen Interessenten und Zuschauern zugänglich machen", zeigt sich ITU-Präsident Marisol Casado bei der Terminvorstellung für 2019 enthusiastisch.

Das schweizerische Lausanne wird 2019 Austragungsort des Finales der World Triathlon Series. "Es ist stets aufregend, neue Gastgeberstädte an Bord der WTS willkommen zu heißen, um mit diesen das Niveau unserer Rennen auf ein neues Level zu bringen", so Casado.

ITU-Kalender umfasst 2019 acht Rennen

Mit dem neuen Rennen am Genfer See umfasst die WTS 2019 somit insgesamt acht Rennen. Beginnend mit dem Rennen in Abu-Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) im März geht es über die Bermudas und Yokohama (Japan) auf den europäischen Kontinent nach Leeds (Großbritannien), ehe die Serie über Montreal zum weltgrößten Triathlon nach Hamburg führt. Nach dem WTS-Rennen in Edmonton findet Ende August dann das Grand Final in Lausanne statt.

Neben den Profi-Kurzdistanzlern gehen in 2019 auch wieder die Mixed-Staffeln der Elite ins Rennen um Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Bei welchen WM-Rennen die Staffelformate aufgenommen werden, soll zu einem späteren Zeitpunkt der Saison bekannt gegeben werden.