Markus Rolli gewinnt Ironman 70.3 Davao

Mit einer starken Leistung dominiert Markus Rolli die Mitteldistanz auf den Philippinen und holt sich den Sieg zum Saisonauftakt. Bei den Frauen gewinnt erneut Radka Kahlefeldt.

Von > | 24. März 2019 | Aus: SZENE

Markus Rolli (Archivbild)

Markus Rolli (Archivbild)

Foto >Daniel Eilers / spomedis

Die gezielte Vorbereitung in Thailand scheint sich für Markus Rolli ausgezahlt zu haben. Mit einer beeindruckenden Leistung ließ der Deutsche der Konkurrenz auf den Philippinen keine Chance und dominierte das Rennen vom Anfang bis zum Ende. Nach 23:22 Minuten stieg er als erster Profi aus dem Wasser, um dann auf dem Rad so richtig aufzudrehen.

Kontinuierlich vergrößerte er den Abstand zu seinen Verfolgern, um schließlich nach 2:00:50 Stunden mit rund acht Minuten Vorsprung auf die Laufstrecke zu gehen. Das war am Ende genug, um die aufschließenden Australier Craig Alexander, Tim Van Berkel und Tim Reed in Schach zu halten. Nach 3:49:29 Stunden konnte Markus Rolli über den Sieg bei seinem Saisonauftakt jubeln.

Im Rennen der Frauen entwickelte sich schnell ein Duell der "Super Mums". Zwar beendeten die Schweizerin Caroline Steffen und Radka Kahlefeldt (CZE) das Schwimmen knapp 28 Sekunden nach Manami Iijima aus Guam, doch der Rückstand des Duos war nach wenigen Kilometern auf dem Rad Geschichte. Fortan ließen sich die beiden nicht mehr aus den Augen und gingen auch zusammen auf die Laufstrecke.

Hier gelang es Radka Kahlefeldt schließlich eine Lücke zu Steffen zu reißen, die nach gut acht Kilometern rund 15 Sekunden betrug und danach weiter anwuchs. Und so konnte Kahlefeldt nach 4:16:52 Stunden das Siegerbanner präsentieren. Caroline Steffen kam 2:30 Minuten nach ihr als Zweite ins Ziel, den dritten Platz sicherte sich die Australierin Kirralee Seidel in 4:28:37 Stunden.