Langdistanz-Titel werden erneut in Hamburg vergeben

Die Deutschen Meister über die Langdistanz werden im kommenden Jahr erneut im Rahmen des Ironman Hamburg gekürt.

Von > | 25. Oktober 2018 | Aus: SZENE

Bierdusche für den Sieger: Franz Löschke erhält von Patrick Dirksmeier bei der Siegerehrung der Deutscher Meisterschaft eine Abkühlung.

Bierdusche für den Sieger: Franz Löschke erhält von Patrick Dirksmeier bei der Siegerehrung der Deutscher Meisterschaft eine Abkühlung.

Foto >Nils Flieshardt / spomedis

Die Nachfolger der amtierenden Deutschen Meister über die Triathlon-Langdistanz, Franz Löschke und Katharina Grohmann sowie die Altersklassensieger, werden im kommenden Jahr erneut in Hamburg gesucht. Wenn am 28. Juli 2019 zum dritten Mal in der Hansestadt rund 2.500 Triathleten beim Ironman Hamburg über die 226 Kilometer an den Start gehen, kämpfen die Profis und Agegrouper nicht nur um Bestzeiten und Slots für die Ironman-WM auf Hawaii, sondern auch um den Titel "Deutscher Meister über die Langdistanz", heißt es in einer Pressemitteilung von Ironman Germany.

„Hamburg ist für Triathlon-Deutschland einer der bedeutendsten und verlässlichsten Standorte. Der Hamburg Wasser World Triathlon, der Ironman Hamburg und der Schülertriathlon, als einer der größten dieser Art, animieren Jahr für Jahr tausende Teilnehmer jeden Alters selbst mitzumachen. Dazu kommen die tausenden Zuschauer am Streckenrand, die sich für den Triathlonsport begeistern“, wird Matthias Zöll, Geschäftsführer der Deutschen Triathlon Union, zitiert.

Auch bei Ironman sei man von der Entscheidung begeistert: "Wir freuen uns über die Entscheidung der DTU, die Deutsche Meisterschaft 2019 nach Hamburg zu vergeben. Für die Veranstaltung, die ActiveCity Hamburg und unsere Arbeit ist das ein großartiges Qualitätssiegel. Wir sind hochmotiviert entlang dieses Vertrauensbeweises alles zu geben und den teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern die entsprechende Bühne bereiten zu können. Schon jetzt können wir uns auf eine emotionale und spannende dritte Ausgabe des IRONMAN Hamburg am 28. Juli 2019 freuen", wird Konrad Straube, Race Director des Ironman Hamburg, zitiert.

Franz Löschke sicherte sich mit einem fünften Platz in der Gesamtwertung als bester Deutscher und mit einer Zeit von 7:26:56 Stunden im vergangenen Jahr den Titel - und das bei seinem Debüt über die Langdistanz. Vizemeister wurde Patrick Dirksmeier (Gesamtrang sieben). Paul Schuster (Gesamtrang acht) komplettierte das Treppchen bei den Herren. Den Titel bei den Frauen holte sich Katharina Grohmann, die als Gesamtzweite und beste Deutsche Athletin auf dem Hamburger Rathausmarkt ins Ziel kam. Daniela Sämmler wurde Deutsche Vizemeisterin.