Mission Doppel-Quali geglückt

Es sollen schon Ehen am Ironman gescheitert sein, weil er (oder) sie das Privatleben für die Quali geopfert hat. Nicht so bei Silke und Christian Piri: Die beiden gehen einfach gemeinsam in Kona an den Start!

Von > | 3. September 2018 | Aus: SZENE

Christian und Silke Piri starten als Ehepaar gemeinsam beim Ironman Hawaii 2018.

Christian und Silke Piri starten als Ehepaar gemeinsam beim Ironman Hawaii 2018.

Foto >privat

Vor zwei Jahren qualfizierte sich Silke Piri (34) zum ersten Mal für den Ironman auf Hawaii. Doch nicht nur deswegen wird sie die Slotvergabe des Ironman Maastricht 2016, jene stets sehr emotionale Aufteilung der Startplätze am Tag nach dem Rennen, in besonderer Erinnerung bleiben. Denn bei der Slotvergabe machte ihr Freund Christian ihr einen Heiratsantrag. Am 3. Oktober 2016 gaben sich die beiden das Ja-Wort – standesgemäß in Kailua-Kona, Hawaii. Seit diesem Traumtag im Pazifik verfolgen Silke Piri, die als Assistenz der Geschäftsleitung in einem IT-Unternehmen arbeitet, und Feuerwehrmann Christian Piri ein gemeinsames Ziel: Einmal den Hochzeitstag auf Big Island feiern und anschließend gemeinsam beim Ironman Hawaii an den Start gehen.

Er: Frühe Quali in Barcelona

Diesen Traum erfüllen sich die beiden nun am 13. Oktober 2018. Dieses Mal war Christian derjenige, der sich die Quali als Erster holte: Im vergangenen Oktober finishte er den Ironman Barcelona mit einer Sub-9-Zeit. "Ich muss ehrlich sagen, ich hätte es nicht gedacht, da ich ihn in der Vorbereitung echt oft mit Kuchen und Schokolade zum Training animieren musste", sagt Silke. "Richtig Druck machte ich ihm, als ich die Wette aufstellte, dass ich meinen Solomarathon schneller laufen würde als er in Barcelona. Das hat gut geklappt und Chris lieferte ein bockstarkes Rennen ab."

Sie: Mit einem Lächeln durch Südafrika

Nachdem Christian vorgelegt hatte, musste Silke nachlegen. Im April gingen die beiden auf Urlaubsreise nach Südafrika, Ironman inklusive. "Mein Motto war: von Anfang an Spaß haben. Ein Lächeln vom Startschuss bis ins Ziel“, sagt Silke. "Leider wurde ich nur Vierte, insgeheim wollte ich doch diesen Podestplatz. An einen Slot habe ich in diesem Moment nicht gedacht. Doch bei der Slotvergabe wurde mein Name aufgerufen – ja klar, nehme ich!"

Mit Vorfreude auf den zweiten Hochzeitstag und den Doublestart geht es für die beiden am 2. Oktober nach Hawaii. "Wie immer mit einer Wette im Gepäck, um Chris zu motivieren", orakelt Silke. "Auf jeden Fall freuen wir uns total, zusammen zu starten - und ich mich besondern auf den Moment, wenn Chris mich im Ziel empfängt. Wie immer!"