Lange eröffnet Saison beim Ironman 70.3 Vietnam

Nachdem Jan Frodeno und Sebastian Kienle bereits in die neue Triathlonsaison gestartet sind, folgt in Vietnam der Start für Patrick Lange. Dort bekommt er es unter anderem mit Tim Don und Craig Alexander zu tun.

Von > | 10. Mai 2019 | Aus: SZENE

Patrick Lange geht als einziger deutscher Profi in Vietnam an den Start.

Patrick Lange geht als einziger deutscher Profi in Vietnam an den Start.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Am kommenden Sonntag steht der Ironman 70.3 Vietnam an. Ausgetragen wird die Mitteldistanz unter tropischen Bedingungen in der Küstenstadt Da Nang. Der Startschuss für die Herren fällt um 5:45 Uhr (0:45 Uhr MEZ), die Frauen starten fünf Minuten später.

Lange gegen Don, Bozzone, Mendez und Van Berkel

Bei den Männern geht Ironman-Weltmeister Patrick Lange als einer der Favorit an den Start. Der Darmstädter, der zuletzt den Halbmarathon in Berlin bestritt, wird in Vietnam seine Triathlonsaison eröffnen. Lange reiste bereits drei Wochen vor dem Rennen nach Asien, um sich an die klimatischen Bedingungen zu gewöhnen. 

Neben Lange gehört auch der Brite Tim Don zum Favoritenkreis. Dass Don schon früh in der Saison in einer guten Form ist, bewies er beim Cannes International Triathlon, den er an zweiter Position beendete. Auch drei Australier wollen vorne mitmischen: Tim Van Berkel, der den Ironman 70.3 Vietnam 2017 für sich entscheiden konnte und in den Jahren 2016 und 2018 den zweiten Platz belegte, Vorjahressieger Tim Reed, der allerdings erst am vergangenen Wochenende den Ironman Australia auf Rang zwei beendete und der mittlerweile 45-jährige Routinier Craig Alexander, der 2019 bereits zwei Ironman-70.3-Renn gewann. Weitere Profis, die mit Siegesambitionen ins Rennen gehen, sind Mauricio Mendez (MEX) und Terenzo Bozzone (NZL).

Holly Lawrence gegen Vorjahressiegerin Kahlefeldt 

Das Frauenfeld wird von der Tschechin Radka Kahlefeldt angeführt. Kahlefeldt gewann das Rennen 2018 und belegte 2016 den zweiten Platz. Dimity Lee Duke (AUS) belegte 2017 und 2018 den zweiten Platz, 2015 gewann sie die Mitteldistanz in Vietnam und gilt auch in diesem Jahr als eine der Siegesanwärterinnen. Mit um die vorderen Platzierungen kämpfen werden neben der Britin Holly Lawrence, die schon beim Ironman 70.3 in St. George am vergangenen Wochenende ganz oben auf dem Podium landete, auch die Australierinnen Sarah Crowley, Ellie Salthouse und die Neuseeländerin Amelia Watkinson.