Florian Angert feiert Start-Ziel-Sieg auf Rügen

Der letzte Formcheck vor der Mission Titelverteidigung auf Hawaii ist nicht ganz so gelaufen, wie Weltmeister Patrick Lange sich das vorgestellt hatte: Florian Angert gewinnt den Ironman 70.3 Rügen vor Lange und Horst Reichel.

Von > | 9. September 2018 | Aus: SZENE

Sieger des Ironman 70.3 Rügen: Florian Angert

Sieger des Ironman 70.3 Rügen: Florian Angert

Foto >Getty Images for IRONMAN

Welch ein Finale des Triathlonsommers 2018 in Deutschland: Der Start des Ironman 70.3 auf Rügen erfolgte bei strahlendem Sonnenschein mit dem Schwimmen der Profi-Herren. Schnell formierte sich eine Spitzengruppe um den starken Schwimmer Florian Angert, der sich gemeinsam mit dem Russen Andrey Bryukhankov vom Feld absetzen konnte. Angert kam als Erster aus dem Wasser und wechselte auf die Radstrecke. Ironman-Weltmeister Patrick Lange hatte nach dem Schwimmen knapp 45 Sekunden Rückstand, konnte aber dank eines schnellen Wechsels gemeinsam mit Andrey Bryukhankov und Horst Reichel auf die Radstrecke gehen und sich an die Verfolgung von Florian Angert und dem jungen Fabian Reuter machen. Franz Löschke musste im Wasser überraschenderweise den Anschluss an die Spitzengruppe abreißen lassen. Er kam erst eine knappe Minute nach Florian Angert aus dem Wasser und hatte auch auf dem Rad nicht die Chance, zur Führungsgruppe aufzuschließen.

Angert behält Nerven und Vorsprung

Die Verfolgergruppe um Reichel und Weltmeister Lange arbeitete hart auf dem Rad, konnte aber den Abstand auf Angert nicht verringern und so konnte der einen Vorsprung von über vier Minuten mit auf die Laufstrecke nehmen. Patrick Lange und Horst Reichel kamen gemeinsam vom Rad und auch Franz Löschke holte zum Ende auf dem Rad nochmal auf und ging hinter Markus Liebelt als Fünfter auf die abschließende 21,1 Kilometer lange Laufstrecke. Hier zeigte Angert, dass er den Sieg nicht wieder hergeben möchte. Auch konnte Lange seine Stärke im Laufen erst auf den letzten zehn Kilometern ausspielen. Zwar baute Angert seinen Vorsprung auf Lange und Reichel nicht weiter aus, aber er konnte diesen halten.

Mit einer Zielzeit von 3:47:35 Stunden konnte Florian Angert, der das Rennen von Beginn an dominierte, seinen ersten Sieg auf Rügen feiern. Patrick Lange konnte sich nach knapp zwölf Kilometern von Reichel absetzen und kam nach 3:50:05 Stunden knapp zwei Minuten nach dem Überraschungssieger ins Ziel. Horst Reichel komplettiert mit 3:51:56 Stunden das Podium. Vierter wurde Markus Liebelt, Fünfter Franz Löschke.

Ironman 70.3 Rügen 2018 | Männer

Name

Land

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Florian Angert

GER

3:47:35

28:03

1:59:12

1:15:45

2

Patrick Lange

GER

3:50:05

28:46

2:03:48

1:13:15

3

Horst Reichel

GER

3:51:56

28:41

2:03:47

1:15:10

4

Markus Liebelt

GER

3:55:17

31:14

2:02:05

1:17:15

5

Franz Löschke

GER

3:57:28

29:31

2:04:00

1:19:18

Swipe me

Laura Philipp in einer eigenen Liga

Im kleinen Damenfeld setzte sich die Britin Claire Hann nach dem Schwimmstart an die Spitze und baute ihre Führung im Wasser auf über eine Minute aus. In der dreiköpfigen Verfolgergruppe befand sich dann auch Vorjahressiegerin Laura Philipp. Nach dem Wechsel aufs Rad konnte sich Hann nur die ersten Radkilometer an der Spitze halten und wurde dann von Laura Phillip, die mit 1:16 Minuten Rückstand auf die Radstrecke ging, überholt. Philipp kam nach 2:12:57 Stunden in die Wechselzone und ließ hier schon erkennen, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollte. Die Britin Hann ging mit einem Rückstand 11:02 Minuten auf die Laufstrecke und Joanna Soltysiak kam eine weitere Minute später in die Wechselzone. Mit der schnellsten Laufzeit des Tages gewann Philipp den Ironman 70.3 Rügen in einer Zeit von 4:16:02 Stunden deutlich vor der Britin Claire Hann. Laura Zimmermann konnte die Polin Soltysiak beim abschließenden Halbmarathon noch überholen und lief mit einer Gesamtzeit von 4:33:20 Stunden auf den dritten Rang. 

Foto >Getty Images for IRONMAN

Ironman 70.3 Rügen 2018 | Frauen

Name

Land

Gesamt

1,9 km Swim

90 km Bike

21,1 km Run

1

Laura Philipp

GER

4:16:02

33:08

2:12:57

1:24:25

2

Claire Hann

GBR

4:31:01

32:02

2:24:39

1:29:12

3

Laura Zimmermann

GER

4:33:20

38:41

2:21:09

1:28:00

Swipe me