Die Stimmen der Profis nach The Championship 2019

The Championship 2019 Pressekonferenz Challenge Samorin | Sebastian Kienle (Sieger): \"Ich bin ganz ehrlich: Zwischenzeitlich hatte ich den Sieg bereits abgeschrieben und hätte mir beinahe schon Gedanken für die passenden Ausreden auf Social Media gemacht. Und genau deshalb bedeutet mir dieser Sieg so viel. Ich war im Kopf stark, als es darauf ankam und habe nicht aufgegeben. Mit Rodolphe (Von Berg) zusammenzulaufen, hat mich zwischendurch noch einmal ordentlich gepusht. Auf den letzten sieben Kilometern hatte ich schließlich noch einige Körner übrig und wollte den Tank komplett leer machen. Das Schwimmen war nicht besonders gut, aber okay. Auf dem Rad sollte man eigentlich meinen, dass mir Kurse wie dieser hier wirklich gut liegen, aber ich hatte heute einfach keine besonders guten Beine. Beim Laufen war es eine große Willensleistung und gerade deshalb macht mich dieser Sieg so glücklich.\"

Sebastian Kienle (Sieger): "Ich bin ganz ehrlich: Zwischenzeitlich hatte ich den Sieg bereits abgeschrieben und hätte mir beinahe schon Gedanken für die passenden Ausreden auf Social Media gemacht. Und genau deshalb bedeutet mir dieser Sieg so viel. Ich war im Kopf stark, als es darauf ankam und habe nicht aufgegeben. Mit Rodolphe (Von Berg) zusammenzulaufen, hat mich zwischendurch noch einmal ordentlich gepusht. Auf den letzten sieben Kilometern hatte ich schließlich noch einige Körner übrig und wollte den Tank komplett leer machen. Das Schwimmen war nicht besonders gut, aber okay. Auf dem Rad sollte man eigentlich meinen, dass mir Kurse wie dieser hier wirklich gut liegen, aber ich hatte heute einfach keine besonders guten Beine. Beim Laufen war es eine große Willensleistung und gerade deshalb macht mich dieser Sieg so glücklich."

Foto >Simon Müller / spomedis

Seite 1/7