Temporäre Rückkehr zum Radsport:
Team Ineos verpflichtet Cameron Wurf

Nachdem Cameron Wurf bereits in den vergangenen Jahren viel mit dem ehemaligen Team Sky und heutigem Team Ineos trainierte, hat die Mannschaft um Chefcoach Tim Kerrison den Australier nun offiziell verpflichtet und den Triathleten zumindest kurzzeitig und paralell zurück in den Radsport geholt.

Die Vermutungen und Gerüchte der vergangenen Tage haben sich bestätigt: Cameron Wurf, Hawaii-Fünfter von 2019 und Ex-Radprofi, entscheidet sich gegen seinen ursprünglich geplanten Olympia-Quali-Versuch auf der Kurzdistanz und kehrt stattdessen im Frühjahr 2020 – zumindest für kurze Zeit – zum Radsport zurück. Nachdem Wurf bereits in den vergangenen Jahren viel mit dem Team Sky (heute Team Ineos) trainierte und die beiden Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas und Christopher Froome zum Kreise seine Trainingspartner und Freunde zählen, hat das Team Ineos den mittlerweile äußerst erfolgreichen Langdistanzler offiziell als Team-Mitglied verpflichtet. Bereits in den vergangenen drei Jahren als Triathlet wurde Wurf von Tim Kerrison, dem Cheftrainer von Team Ineos, gecoached. Auch große Sponsoren wie Pinarello, Kask, Castelli und Fizik waren bereits die gleichen.

Die Kombination aus seiner physischen Kraft, seiner Vielseitigkeit auf dem Rad, seiner flexiblen Planung als Triathlet und der Erfahrung bereits zahlreiche World-Tour-Rennen bestritten zu haben, machen ihn zu einem interessanten und besonderen Teil unseres Teams.

Tim Kerrison – Cheftrainer bei Team Ineos

Erster Einsatz beim Cadel Evans Great Ocean Road Race über 171 Kilometer

Ausschlaggebend für die offizielle Verpflichtung von Wurf, der 2004 als Ruderer an den Olympischen Spielen teilnahm, war der Abgang von Ineos-Fahrer Vasil Kiryienka. Von Seite des Teams heißt es, Wurf werde jederzeit einsatzbereit sein, wenn man ihn brauche und im Frühjahr für Einsätze bei World-Tour-Rennen eingeplant sein. Später im Jahr werde er sich wieder ausschließlich auf den Triathlon und insbesondere auf den Ironman Hawaii 2020 konzentrieren. Wurfs erster Einsatz findet bereits am kommenden Sonntag in Australien statt: Beim Cadel Evans Great Ocean Road Race über 171 Kilometer wird der 36-Jährige erstmals im Ineos-Trikot an den Start gehen.

- Anzeige -

“Es ist unglaublich, dass ich diese Farben nun offiziell anziehen darf. Ich bin sehr stolz und aufgeregt das Team Ineos zu repräsentieren”, freut sich Wurf über die Verpflichtung. Trainer Tim Kerrison sieht in Wurf einen großen Gewinn für das Team: “Die Kombination aus seiner physischen Kraft, seiner Vielseitigkeit auf dem Rad, seiner flexiblen Planung als Triathlet und der Erfahrung bereits zahlreiche World-Tour-Rennen bestritten zu haben, machen ihn zu einem interessanten und besonderen Teil unseres Teams. Auch wenn es seine Ironman-Karriere zeitgleich weiterverfolgen wird.”

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.