Trainingslager-Guide erliegt seinen Verletzungen

Nach dem schweren Unfall in einem Triathlon-Trainingscamp gestern auf Mallorca ist einer der Radfahrer seinen Verletzungen erlegen. Der 47-Jährige war als Guide im Trainingscamp aktiv.

Von > | 6. April 2018 | Aus: SZENE

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Einer der Radfahrer aus der Gruppe, die am Donnerstagmorgen auf der Königsetappe eines Triathlon-Trainingscamps von Cala Ratjada zum Puig Major nahe Capdepera von einem Auto erfasst wurde, hat den Unfall nicht überlebt. Christoph Fürleger, Geschäftsführer des Reiseveranstalters Hannes Hawaii Tours, bestätigte gegenüber tri-mag.de: "Unser Guide ist gestern Nacht gestorben."

Am Donnerstagmorgen war eine Autofahrerin mit ihrem Porsche Cayenne auf gerader Strecke und bei sonnigem Wetter ungebremst von hinten in die Radgruppe hineingefahren. Neun Radfahrer wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Der Guide der Gruppe, ein 47-jähriger sehr erfahrener Radsportler mit langjährigen Erfahrungen als Marathonläufer, Triathlet und Extremradfahrer, wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus von Manacor gebracht. In der Nacht zum Freitag erlag er dort seinen Verletzungen. Wie die Mallorcazeitung berichtet, habe ein Drogentest ergeben, dass die 28-Jährige Autofahrerin unter dem Einfluss des Rauschmittels Cannabis gestanden hätte. 

Der Unfall ereignete sich in einem Trainingslager auf Mallorca, das seit über 20 Jahren von Hannes Hawaii Tours veranstaltet wird. Die Camps in Cala Ratjada, an denen in jedem Jahr bis zu 400 Triathletinnen und Triathleten teilnehmen, sind auch als Leserreisen der Zeitschrift triathlon und der Website tri-mag.de ausgeschrieben. Verlag und Redaktion trauern mit den Hinterbliebenen und wünschen allen Beteiligten und Freunden auf Mallorca viel Kraft, das Geschehene zu verarbeiten. Wir denken an euch!