Velothon in Berlin abgesagt

Radsportfreunde müssen in diesem Jahr auf einen Klassiker bei den Amateur-Rennen verzichten: Der Velothon in Berlin, der zuletzt unter der Regie von Ironman ausgetragen wurde, wird 2019 nicht stattfinden.

Von > | 13. Februar 2019 | Aus: SZENE

Radsportfreunde müssen in diesem Jahr auf das Rennen in der Hauptstadt verzichten.

Radsportfreunde müssen in diesem Jahr auf das Rennen in der Hauptstadt verzichten.

Foto >Getty Images for Velothon

Der Velothon Berlin findet nach elf Jahren erstmals nicht statt, was bei Radsport-Fans großes Bedauern auslösen dürfte. Das Amateur-Rennen erfreute sich stets großer Beliebtheit. Veranstalter war bislang die Ironman Germany GmbH in Kooperation mit der Firma SCC Events, die unter unter anderem den Berlin-Marathon organisiert.

Laut Ironman sollte in diesem Jahr die Lizenz des Rennens neu an SCC als Alleinveranstalter vergeben werden. Hier kam es jedoch zu keiner Einigung. Dies sei für die weitere Planung nun zu kurzfristig, um das Radrennen in gewohnter Qualität durchführen zu können, so der Ironman-Pressesprecher Frederik Schmidt. Traditionell hätte es im Frühsommer stattfinden sollen. Ob es im nächsten Jahr wieder im Rennkalender stehen wird, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Auf der Homepage des Rennens werden potenzielle Teilnehmer über die Absage informiert.