Montag, 4. März 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles zum Thema:

Extremsport

Duathlon von „Coast to Coast to Coast“: Jonas Deichmann nach doppelter Querung der USA am Ziel

Mit dem Rad von New York nach Los Angeles und zu Fuß zurück an die Ostküste. Nach mehr als 10.000 Kilometern hat Jonas Deichmann sein Projekt „Trans America Twice“ abgeschlossen. Der Extremsportler spricht von „einem der härtesten Projekte, die ich bisher gemacht habe“.

Im zweiten Anlauf: Sean Conway absolviert 102. Langdistanz an 102 Tagen in Folge

102 Langdistanzen in 102 aufeinanderfolgenden Tagen hat Extremsportler Sean Conway sich vorgenommen. Am Donnerstag brachte er sein Projekt ins Ziel, Schluss ist damit aber nicht.

102 Langdistanzen in 102 Tagen

Nächster Weltrekordversuch: Sean Conway will in seiner Heimat Wales bis September mit 102 Langdistanzen eine neue Bestmarke aufstellen. Entscheidende Frage für den Ultra-Ausdauersportler: „Kann ich genug essen, um das durchzustehen?“

Jonas Deichmann muss wieder warten und sattelt um

Die Ukraine hält für Jonas Deichmann vor allem Schotterpisten bereit. Nach seiner Ankunft in Charkiw lenkt sich der Abenteurer mit Reiten und Bogenschießen ab, bis es weitergehen kann – er hält das Visum für Russland immer noch nicht in den Händen.

Neue Visum-Hürde für Jonas Deichmann

Der Abenteurer ist unterwegs nach Russland und zählt die Tage bis zur Grenze. Währenddessen gibt es eine neue Herausforderung bei der Einreisegenehmigung. Die wird zwar erteilt, kann aber nicht in Istanbul abgeholt werden. Erneut muss ein Plan B her.

Warten, weiterfahren oder umkehren – Jonas Deichmann muss neu planen

Die Ungeduld wächst. Jonas Deichmann befindet sich bei seinem Triathlon rund um die Welt in der Warteschleife, weil er auf dem Rad weiterhin nicht nach Russland einreisen darf. Dadurch rückt eine neue Idee in den Fokus.

Spektakulärer Empfang mit Champagnerdusche – Jonas Deichmann wechselt auf das Rad

Die letzte Woche im Wasser hat sich eine gefühlte Ewigkeit hingezogen. Jonas Deichmanns Gelassenheit und Beharrlichkeit haben sich aber ausgezahlt. Nach 59 Tagen hat der Abenteurer die erste Disziplin hinter sich gebracht und den ersten Meilenstein gefeiert. Nun will er auf dem Fahrrad ordentlich Strecke machen.

Jonas Deichmann startet nach Zwangspause durch

Zwei Tage verhinderten die Bedingungen die Weiterreise. Jonas Deichmann konnte sich in Split erholen, ehe er beim Schwimmen richtig Strecke machte. In knapp drei Wochen will er auf das Rad wechseln.

Halbzeitmarke im Blick – Jonas Deichmann ist auf dem Weg nach Split

Das Salzwasser hinterlässt mittlerweile deutliche Spuren. Beim Abenteurer ist die Motivation aber ungebrochen. Nebenbei knackt er auch noch einen Rekord.

Jonas Deichmann trotzt bedrohlichen Situationen – „Panik? Bringt ja nichts!“

Die fordernde und entbehrungsreiche Anfangsphase liegt hinter Jonas Deichmann. Mittlerweile spielen die Bedingungen mit und auch die Verpflegung ist sichergestellt. Dennoch kommt es immer wieder zu brenzligen Momenten.

Jonas Deichmann schwimmt im „Jan-Frodeno-Tempo“ durch die Adria

Schnittwunde am Fuß, offene Stellen, starker Wellengang – das Schwimmen wird bei Jonas Deichmanns Triathlon rund um die Welt zur großen Herausforderung. Trotzdem gibt es immer wieder Lichtblicke. Es winkt sogar ein Rekord.

Das Wetter bremst Jonas Deichmann früh aus

Schnee und auch die Corona-Pandemie sorgen auf den ersten Kilometern von Jonas Deichmanns Triathlon um die Welt für spontane Routenänderungen. Dennoch läuft es sechs Tage lang insgesamt gut für den Abenteurer. Dann erfährt er heftigen Gegenwind und er muss bis morgen pausieren. Das Schwimmen ist von Beginn an eine große Herausforderung.

So hat sich Jonas Deichmann unter Extrembedingungen auf sein Abenteuer vorbereitet

Das Abenteuer hat begonnen: Schwimmen, Radfahren, Laufen, einmal um den Globus. 40.000 Kilometer insgesamt liegen vor Jonas Deichmann. Was ihn antreibt, was er erwartet und wie er sich unter Extrembedingungen vorbereitet hat, seht ihr im Video.

Triathlon rund um die Welt – Jonas Deichmann beginnt einen Trip ins Ungewisse

Der neue Rekord steht nicht im Vordergrund, sondern das Abenteuer. Jonas Deichmann absolviert einen Triathlon rund um die Welt. 120 Langdistanzen umfasst die Strecke. Extreme Bedingungen und unvorhersehbare Situationen werden zur Herausforderung. Die genaue Route ist nicht planbar.

Wie Till Schenk 62 Höhenkilometer in einer Woche bezwingen will

An sieben Tagen hintereinander will Till in sieben Ländern ein Everesting versuchen: 8.848 Höhenmeter auf dem Rad (in der Summe etwa 62 Höhenkilometer). Und wenn das noch nicht extrem genug ist: Till hat noch weitaus "globalere" Pläne ...

Jonas Deichmann über Triathlon, Abenteuer und seine Rekorde

Bei triathlon talk spricht Extremsportler Jonas Deichmann darüber, wie man Abenteurer wird, seinen Triathlon rund um Deutschland, die Welt und seinen Werdegang.

Steiler Abstieg sorgt für Beschwerden

Noch 270 Kilometer trennen Jonas Deichmann vom Ziel bei seinem Triathlon rund um Deutschland. Tag 26 entschädigte für die vorangegangenen Wassermassen mit "Traumwetter". Allerdings beansprucht das Gefälle in den Alpen mehr und mehr die Knochen und Gelenke.

Ein langer Tag

Erst in der Dunkelheit beendete Jonas Deichmann die 16. Etappe bei seinem Triathlon rund um Deutschland. Trotzdem verpasste er die Wechselzone knapp.

Der zweite Wechsel ist in Sicht

Endspurt in der zweiten Disziplin. Jonas Deichmann kann im Erzgebirge und im Bayerischen Wald noch einmal seine Kletterqualitäten beweisen. Bald geht es in die Laufschuhe.

Triathlon trifft Sightseeing

Der Weg ist das Ziel. Für eine kleine Stadterkundung verlässt Jonas Deichmann auch mal die Idealroute. Auf der 14. Etappe wollte er sich unbedingt die Altstadt von Görlitz anschauen.

Erinnerungen an einen Rad-Klassiker und die Königsetappe im Blick

Wirklich ausgebremst wurde Jonas Deichmann an Tag 13 zwar nicht, die Kopfsteinpflasterabschnitte auf seiner Fahrt durch Mecklenburg-Vorpommern aber waren unangenehm und brauchen den Vergleich mit Paris-Roubaix nicht scheuen. Bald steht die Klettertour durch das Erzgebirge an.

Ein neuer Rekord

So eine Tagesstrecke hatte Jonas Deichmann während seines aktuellen Trips auf dem Rad bisher noch nicht abgespult. 310 Kilometer legte der Abenteurer auf der zwölften Etappe zurück. Er fühlt sich weiterhin "frisch und erholt".

Mit Rückenwind die Nordsee entlang

"Etwas zu flach, aber sonst echt schön." Die elfte Etappe brachte Jonas Deichmann bis an die dänische Grenze. Dort war zugleich Halbzeit der zweiten Disziplin. Weiter ging es Richtung Kiel.

Eintönigkeit muss keine Tristesse bedeuten

Viel Abwechslung bietet die Landschaft auf der zehnten Etappe nicht. Dafür versprüht sie einen eigenen Charme. Die Nacht verbringt der Abenteurer unter dem Sternenhimmel am Deich.

„Ich freue mich auf Schleswig-Holstein“

Die neunte Etappe seines Triathlons rund um Deutschland führt Jonas Deichmann nach Niedersachen. 275 Kilometer schafft er auf seinem Tagestrip. Bald erreicht er das "Land zwischen den Meeren".

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar