Mittwoch, 28. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Alles zum Thema:

Magnus Ditlev

Ironman Florida: Weltklasse-Starterfeld fordert Magnus Ditlev

Beim stark besetzten Ironman Florida treffen unter anderem Magnus Ditlev, Rudy von Berg und Arthur Horseau aufeinander. Im Frauenfeld zählen Skye Moench und Jocelyn McCauley zu den Siegesanwärterinnen.

Material zum Verlieben bei der Ironman-WM: Die Räder der Stars

Jeder, der sich mit dem Triathlon beschäftigt, muss zwangsläufig aufs Fahrrad. Laut Volksmund beträgt die Formel zum Glücklichsein beim Besitz von Fahrrädern n+1. Wir schauen auf die Räder der Profis der Ironman-Weltmeisterschaft. Das potenzielle "Plus 1" für die nächste Saison?

Frodeno, Lange, Ditlev, Laidlow, Löschke, Arnold und Hoffmann: Die Stimmen zur Ironman-WM Nizza 2023

Es ist eine historische Ironman-Weltmeisterschaft: Zum ersten Mal starten die Männer außerhalb der USA und zum letzten Mal startet der dreifache Ironman-Weltmeister Jan Frodeno. Hier findet ihr die Stimmen der Top-Favoriten vor dem Rennen am Sonntag.

Anpassungen beim Scott „Plasma 6“: Mit diesem Bike geht Magnus Ditlev bei der Ironman-WM in Nizza an den Start

Für den Radkurs der Ironman-WM in Nizza hat Magnus Ditlev einige Konfigurationen an seiner Maschine vorgenommen. Wir stellen das Bike vor, das der Däne morgen in die Wechselzone stellen wird.

PTO US Open: Favoritencheck der Männer

Am Freitag zu später Stunde europäischer Zeit startet das zweite Rennen der PTO Tour in Milwaukee, USA. Welche Favoriten am Start sind und wie ihre Chancen stehen, erfahrt ihr hier.

PTO Asian Open: Erste Startliste mit Blummenfelt und Iden veröffentlicht

Für die Asian Open am 20. August hat die PTO die ersten Starter bekannt gegeben. Im derzeit 14-köpfigen Feld der Männer werden unter anderem die besten sieben Athleten des PTO-Rankings um den Sieg kämpfen.

Carbon & Laktat – live aus Frankfurt: Stimmungen und Stimmen nach der Ironman-EM

Am Morgen nach dem Ironman Frankfurt treffen sich die Teilnehmer traditionell in der Eissporthalle. Zum Frühstück, zur Siegerehrung und zur Slotvergabe für die Weltmeisterschaften. Anna Bruder und Frank Wechsel haben sich vor der Zeremonie unterhalten – auch mit einigen Gästen.

Carbon & Laktat – live aus der Anmeldeschlange: Nach Roth 2023 ist vor Roth 2024

Dieses unnötig schwere Interview hat Tradition: Seit ein paar Jahren nehmen wir die Episode nach der Challenge Roth in der Anmeldeschlange auf. Nils Flieshardt und Frank Wechsel über einen Tag für die Geschichtsbücher.

Ryf, Haug, Philipp, Ditlev und Lange: Die Zielinterviews zur Challenge Roth 2023

Einige Rekorde wurden bei der diesjährigen Challenge Roth gebrochen: Daniela Ryf stellte eine neue Weltbestzeit auf, Magnus Ditlev gewann mit Streckenrekord und die Zweitplatzierten Anne Haug und Patrick Lange liefen Strecken-Laufrekorde und in Langes Fall einen neuen Marathonrekord in der Langdistanz. Wir haben Stimmen im Ziel gesammelt.

So schnell wie noch nie: Magnus Ditlev gewinnt Challenge Roth mit Streckenrekord

Der Däne verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr und gewinnt in 7:24:40 Stunden. Dabei markiert Ditlev auch einen Rekord-Radsplit für das Rennen. Zweiter wird Patrick Lange – mit einer neuen Langdistanzbestmarke im Marathon. Rang drei geht an den US-Amerikaner Ben Kanute. Sebastian Kienle landet bei der letzten Langdistanz seiner Karriere in Deutschland auf Platz 14.

Haug, Philipp, Ryf, Sodaro, Lange, Kienle und Ditlev: Die Stimmen zur Challenge Roth 2023

Es ist wohl das beste Starterfeld in der Geschichte der Challenge Roth. Fünf Ironman-Weltmeister und sieben Challenge-Roth-Sieger stehen am Sonntag an der Startlinie. Hier findet ihr die Stimmen der Top-Favoriten und Favoritinnen.

Challenge Roth: Starterfelder und Live-Übertragung im Überblick

Sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern wird am Sonntag ein Starterfeld auf das "Go" warten, dass einer Weltmeisterschaft gleicht. Hier findet ihr das Teilnehmerfeld und alle Informationen zur Übertragung.

Challenge Roth: Favoritencheck der Männer

Es ist das beste Starterfeld, das es bei der Challenge Roth je gegeben hat. Diesen Satz hat man in den vergangenen Jahren häufig gehört. Oftmals hätte man über diese Aussage vortrefflich diskutieren können. Bei der diesjährigen Austragung ist es allerdings eindeutig, dass die Leistungsdichte der gemeldeten Athleten in der Rother Historie ihresgleichen sucht. Die Favoritenanalyse.

Neumann, Blummenfelt, Ditlev, Frodeno, Angert und Funk: Die Stimmen der Männer nach den PTO European Open

Die ersten European Open der Professional Triathletes Organisation (PTO) sind Geschichte. Und ihre Geschichten erzählen die Männer uns nach dem Rennen. Hier sind die Stimmen des Podiums – und die der Deutschen.

PTO European Open: Neumann gewinnt vor Blummenfelt und Ditlev, Frodeno Vierter

Der Australier Max Neumann sichert sich bei den PTO European Open überraschend den Sieg und kann sich gegen Kristian Blummenfelt und Magnus Ditlev durchsetzen, während Jan Frodeno als Vierter ins Ziel kommt.

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Erste Hawaii-Slots in Arizona und Cozumel

Im US-Bundesstaat Arizona und auf der mexikanischen Insel Cozumel wurden am Wochenende die ersten Kona-Slots verteilt. Außerdem fand der Laguna Phuket Triathlon in Thailand statt. Hier kommen die Ergebnisse.

Kienle und Co. vor dem Saisonfinale

Einige große Namen auf der Mittel- und Langdistanz stehen vor ihren letzten Rennen der Saison. Hier kommt der große Überblick zur Restformvernichtung.

Kristian Blummenfelt wird Ironman-70.3-Weltmeister | Noodt auf Platz vier, Funk Fünfter

Nach seinem dritten Platz beim Ironman Hawaii vor drei Wochen hat Kristian Blummenfelt die Ironman-70.3-WM für sich entschieden. Bester Deutscher wurde Mika Noodt auf Rang vier.

Iden jagt dritten Ironman-70.3-Weltmeistertitel in St. George

Der frisch gebackene Hawaii-Sieger Gustav Iden hat in St. George den dritten Ironman-70.3-Titel seiner Karriere im Blick. Kristian Blummenfelt, Aaron Royle, Sam Long und Magnus Ditlev gehören zu den Athleten, die ihm den Sieg streitig machen wollen. Auch mehrere deutsche Athleten könnten im Männerrennen um die Top-Platzierungen mitmischen.
00:02:49

Magnus Ditlev: „Da sind noch einige Trainingseinheiten zu absolvieren …“

Es ist Magnus Ditlevs erste Teilnahme an der Ironman-WM auf Hawaii. Der Däne, der sich in diesem Jahr mit einem zweiten Platz beim Ironman Texas qualifizierte, gilt dennoch als Mitfavorit auf den WM-Titel. Vor allem sein starker Auftritt bei der diesjährigen Challenge Roth, wo er nur um wenige Sekunden den Streckenrekord verpasste, hinterließ Eindruck.

Die Protagonisten des Ironman Hawaii 2022 im Athleten-Check

Kurz vor dem großen Showdown bei der Ironman-WM auf Hawaii stellen wir die Topathleten des Männer-Rennens vor. Wir analysieren die Stärken, Schwächen, Chancen und etwaige Auswirkungen im Hinblick auf mögliche Rennverläufe.

Vom deutschen Duell zur dänischen Dominanz

Es sollte das große Duell der deutschen Weltmeister werden: Patrick Lange gegen Jan Frodeno. Das letzte Aufeinandertreffen bei einer Langdistanz fand bei der Ironman-WM auf Hawaii 2019 statt – und endete mit dem Ausstieg Langes auf dem Rad. Auf der großen Bühne der Challenge Roth ging es um die Vormachtstellung. Doch es sollte anders kommen …

Neue Rekorde und Top-3-Zeiten

Warmes, trockenes Wetter und eine Rennkonstellation, wie gemacht für schnelle Zeiten: Bei der Challenge Roth wurden gleich mehrere Rekorde aufgestellt.

„It was a perfect day all around“

Mit einer Zeit von 7:35:48 Stunden hat der Däne Magnus Ditlev die Challenge Roth 2022 gewonnen und damit den Streckenrekord von Jan Frodeno aus dem Jahr 2016 um nur neun Sekunden verpasst.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar