Mittwoch, 8. Februar 2023
TrainingErnährung„Absoluter Power-Treibstoff“: Worauf Laura Philipp im Wettkampf schwört

„Absoluter Power-Treibstoff“: Worauf Laura Philipp im Wettkampf schwört

blank

Der IRONMAN-70.3.-Sieg in Dubai Anfang März sei „eine meiner stärksten Leistungen ever gewesen“, sagt Laura Philipp. 3:53:03 Stunden – Weltbestzeit! Ein Grund laut Laura: „Das Rennen habe ich komplett auf RACE CARB X gemacht – und ich hatte das Gefühl, ich habe absoluten Power-Treibstoff in mir.“

RACE CARB X ist das neue Getränk der Sportnahrungsmarke MoN Sports. Ein Getränkekonzentrat insbesondere für längere Wettkämpfe, das Laura Philipp selbst mitentwickelt hat. Die spezielle Mischung unterschiedlicher Kohlehydratquellen ermöglicht es, bis zu 120g Kohlenhydrate aufzunehmen – bei nur 150ml. 

- Anzeige -

„Über das ganze Rennen in Dubai habe ich mir eine halbe Flasche gegönnt“, erzählt Laura, „und wie man gesehen hat, wirkt es mega gut – und ich habe es super vertragen.“

Die ausschließlich natürlichen und speziell zusammengestellten Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass mit RACE CARB X solch hohe Kohlenhydrat-Mengen problemlos aufzunehmen sind. Wichtig dabei laut Laura Philipp: „Im Training ausprobieren, testen – und dann erfolgreich im Rennen durchstarten.“

blank

MoN Sports in Lauras Trainingsalltag

Generell setzt Laura Philipp seit gut einem Jahr im Training auf die Produkte von MoN Sports. Auch, da diese auf spezielle Trainingsziele ausgelegt sind und so effektivere Einheiten ermöglichen. 

„SLOW CARB und POWER CARB sind echter Game-Changer, was effektives Training angeht – und damit ebenso Gründe für meine Top-Leistungen zuletzt“, sagt Laura. 

Leckere Power-Riegel sorgen bei der Europameisterin für „feste“ Energie zwischendurch, hochwertige Recovery-Shakes beschleunigen die Erholung. Zudem bringt MoN Sports in Kürze seine ersten Gels auf dem Markt.

Besonders schätzt Laura Philipp die Natürlichkeit sämtlicher MoN-Produkte. Keine künstlichen Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker – stattdessen hohe Echtfruchtanteile und nur wenige, speziell ausgewählte Zutaten, die es für Top-Leistungen wirklich braucht. 

Werbepartner
Werbepartner
Unter dem Autor Werbepartner finden sich Advertorials unserer Partner, die hier ihrer Zielgruppe, die sich mit unserer überschneidet, die Vorzüge Ihrer Produkte und Dienstleistungen deutlich ausführlicher erklären können, als das mit einem Banner oder einer Printanzeige möglich wäre. tri-mag.de steht für die klare Abgrenzung von redaktionellem und werblichen Content und setzt hier seit vielen Jahren Standards im Special-Interest-Segment des Ausdauersports. Die Artikel werden in der Regel mit "Gesponsert" markiert und auch in Social Media als "Bezahlte Partnerschaft" o. ä. gekennzeichnet.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,200AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman Legacy Program: Bedingungen für 2024 erschwert

0
Die treuesten und engagiertesten Agegrouper können sich seit 2012 mit dem Legacy Program den Traum vom Start bei einer Ironman-WM auf Hawaii erfüllen. Für 2024 hat Ironman nun die Anforderungen für Bewerber erschwert. Der Grund ist der jährliche Wechsel von Frauen- und Männer-WM auf Big Island.