Dienstag, 29. November 2022
TrainingErnährungKarottenkuchen für gefüllte Kohlenhydratspeicher

Karottenkuchen für gefüllte Kohlenhydratspeicher

(c) Rimmabondd | Dreamstime.com

Es ist Wochenende, bestenfalls dank der Osterfeiertage sogar ein langes, die Trainingseinheit ist im Kasten und zu Hause warten Kaffee und frisch gebackener Kuchen: Mehr geht nicht. Damit ihr in diesen Genuss kommt, haben wir euch ein einfaches Rezept herausgesucht, das ihr mit wenigen Zutaten nachbacken könnt. Der Karottenkuchen füllt eure Speicher wieder auf und passt hervorragend zum Osterbrunch mit der Familie. Netter Nebeneffekt: Beim Raspeln der Möhren tut ihr auch noch etwas für eure Unterarmmuskulatur, die ihr für den Armzug beim Schwimmen braucht.

(c) Elvinstar | Dreamstime.com Mit oder ohne Frosting: Wie aufwendig ihr eurem Kuchen ein Upgrade verleiht, bleibt euch überlassen.

Zutaten für eine Kastenform oder Springform (26 cm)

  • 400 Gramm Möhren
  • 180 Milliliter neutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 150 Gramm Apfelmus
  • 150 Gramm Zucker oder Ahornsirup
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt (oder mehr, nach Belieben)
  • 300 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 100 Gramm gehackte Walnüsse
- Anzeige -

optional für einen Guss

  • 200 Gramm Puderzucker
  • circa 4 Esslöffel Hafermilch oder Zitronensaft

Zubereitung

Den Backofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze, 160 Grad Heißluft), die Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Möhren schälen und fein raspeln.

Für den Teig werden erst das Öl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Möhren mit einem Handmixer verrührt. Danach rührt ihr Mehl, Backpulver und Nüsse kurz unter. Jetzt könnt ihr den Teig in die Form füllen und diese in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt etwa 55 Minuten.

Nach dem Auskühlen könnt ihr den Kuchen optional mit einem Zuckerguss verzieren. Dafür werden Zitronensaft oder Hafermilch mit Puderzucker verrührt, bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Fruchtsaft oder eine Milchsorte nach Wahl verwenden und euer fertiges Werk noch mit weiteren gehackten Nüssen verzieren. Bitte beachtet, dass sich der Kuchen nur ohne Zuckerguss auch für die Trikottasche eignet.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Ausbruch des Mauna Loa auf Hawaii: Der Stand der Dinge

0
Der größte Vulkan der Welt spuckt wieder Feuer. Was hat es mit dem Ausbruch des Mauna Loa auf sich, was bedeutet das für Kailua-Kona und ist der Ironman Hawaii gefährdet? Ein Update.

triathlon-Awards: Das sind die Besten des Jahres 2022

0
Zum 12. Mal wurden im Rahmen der Sailfish Night of the Year die triathlon-Awards vergeben. Ihr konntet abstimmen, welche Personen, Rennen und Produkte zu den besten und beliebtesten des Jahres 2022 gehören. Hier sind die Sieger.

Ultraman-Weltmeisterschaft: Dede Griesbauer gewinnt mit Kursrekord, Richard Thompson siegt bei den Männern

0
Eine Inselumrundung innerhalb von drei Tagen mit einer Gesamtstrecke von 515 Kilometern - das ist die Ultraman-Weltmeisterschaft auf Big Island, Hawaii. Dede Griesbauer hat sie am Wochenende gewonnen.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

1
Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,393FansGefällt mir
52,476FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge