Freitag, 3. Februar 2023
EquipmentWie sich Laura Philipp beim Ironman Hawaii verpflegen wird

Wie sich Laura Philipp beim Ironman Hawaii verpflegen wird

blank

“Besonders bei sehr langen Wettkämpfen kann die richtige Ernährung im Ausdauersport über Sieg oder Niederlage entscheiden”, weiß Laura Philipp.

Und da steckt viel Wahrheit drin, wie Studien zeigen: So klagen bei langen Wettkämpfen rund 30-50 % der Athleten über ernährungsbezogene Probleme. Kommen erschwerende Bedingungen wie Hitze dazu, steigt die Zahl sogar auf bis zu 70 %!

Kein Wunder, dass sich Top-Athleten wie Laura Philipp ausführlich Gedanken über die richtige Wettkampf-Verpflegung machen. Im Folgenden gewährt sie exklusive Einblicke in ihre Ernährungs- und Verpflegungsstrategie.

Die letzte Mahlzeit vor dem Startschuss

“Was im Training klappt, funktioniert auch im Wettkampf gut”, weiß Laura. Deshalb bleibt sie auch am Wettkampftag ihrem Porridge treu. Allerdings verzichtet sie vor dem Wettkampf auf das sonst inkludierte Obst. Obst liefert nämlich reichlich Ballaststoffe, die schwer verdaulich sind.

Zudem führt Laura Philipp in der Stunde vor dem Start noch 60 g Kohlenhydrate zu. Zu diesem Zweck nimmt sie das spezielle SLOW CARB von MoN Sports. Die Kohlenhydrate aus dem SLOW CARB gehen langsam in die Blutbahn über und liefern so langanhaltende Energie bis hin zum Startschuss.

Zudem wird durch die langsam verfügbaren Kohlenhydrate ein sprunghaftes Ansteigen – und darauffolgendes Abfallen – des Blutzuckerspiegels kurz vor dem Start vermieden.

Die optimale Verpflegung während des Rennens

Um die Verpflegung optimal zu planen, ist es Voraussetzung, seinen Kohlenhydrat-Verbrauch pro Stunde zu kennen. 

Auf Grundlage dieser und weiterer Daten entwickeln Laura und ihr Trainer Philipp Seipp die sogenannte Pacing-Strategie. Dadurch kann sie das Tempo herausfinden, mit dem sie es ins Ziel schaffst, ohne die Glykogenspeicher vorher völlig entleert zu haben – also keine Power mehr im Tank zu haben.

blank

Wenn Laura weiß, sie kann den Verbrauch von 120-140g Kohlenhydraten/h durch die externe Energiezufuhr und durch die gefüllten Kohlenhydratspeicher kompensieren, sieht sie anhand dieses Programmes, dass sie dafür 240 Watt fahren kann.

Das erklärt auch, warum das Aufladen der Kohlenhydratspeicher vor dem Wettkampf so wichtig ist, denn 120g Kohlenhydrate/h aufzunehmen ist nur sehr schwer möglich. Nimmt sie allerdings ca. 90g Kohlenhydrate/h auf, kann der Körper für die restlichen 30g auf die gefüllten Glykogenspeicher zurückgreifen.

Wie sich Laura unterwegs verpflegt

Konkret schwört Laura bei ihrer Verpflegung auf RACE CARB X von MoN Sports, das sie selbst mitentwickelt hat. Die spezielle Mischung unterschiedlicher Kohlehydratquellen ermöglicht es verhältnismäßig einfach, die erwähnte Kohlenhydrate-Menge je Stunde aufzunehmen – bei nur ca. 90ml des Konzentrats. 

In ihren Wettkämpfen nimmt Laura beim Laufen und Radfahren alle 20 Minuten einen Schluck RACE CARB X – nachgespült mit Wasser. 

„Ich hatte das Gefühl, ich habe Raketen-Treibstoff in mir“, sagte die Weltklasse-Athletin bereits nach ihrem IRONMAN-70.3.-Sieg in Dubai Anfang März! „Über das ganze Rennen in Dubai habe ich mir eine halbe Flasche gegönnt“, verrät Laura, „und wie man gesehen hat, wirkt es mega gut – und ich habe es super vertragen.“

  • blank
  • blank

Die ausschließlich natürlichen und speziell zusammengestellten Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass mit RACE CARB X solch hohe Kohlenhydrat-Mengen problemlos aufzunehmen sind. Wichtig dabei laut Laura: „Im Training ausprobieren, testen – und dann erfolgreich im Rennen durchstarten.“

Was Laura hoffentlich auch in Hawaii tun wird – wir drücken die Daumen!

Du kennst die MoN-Sportnahrung noch nicht und willst sie mal testen? Mit dem Code HAWAII15 erhältst du 15% Rabatt auf deine 1. Bestellung (gültig nur für Neukunden bis 30.10.22)

Werbepartner
Werbepartner
Unter dem Autor Werbepartner finden sich Advertorials unserer Partner, die hier ihrer Zielgruppe, die sich mit unserer überschneidet, die Vorzüge Ihrer Produkte und Dienstleistungen deutlich ausführlicher erklären können, als das mit einem Banner oder einer Printanzeige möglich wäre. tri-mag.de steht für die klare Abgrenzung von redaktionellem und werblichen Content und setzt hier seit vielen Jahren Standards im Special-Interest-Segment des Ausdauersports. Die Artikel werden in der Regel mit "Gesponsert" markiert und auch in Social Media als "Bezahlte Partnerschaft" o. ä. gekennzeichnet.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

28
Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

16
Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

5
Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

1
Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

1
In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.
Challenge Roth 2021 - 10

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

10
Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge