Ingwer-Barbecue-Lachs

Wenn Sie nach dem Training gern mal den Kochlöffel schwingen, dann sollten Sie unbedingt diese leckere Lachsvariante ausprobieren.

Von > | 28. September 2017 | Aus: TRAINING

Ingwer-Barbecue-Lachs | Das Geheimnis liegt in der Marinade – die Mischung aus Barbecue-Sauce und Ingwer gibt dem Lachs die besondere Note.

Das Geheimnis liegt in der Marinade – die Mischung aus Barbecue-Sauce und Ingwer gibt dem Lachs die besondere Note.

Foto >Aaron Colussi

Reichen Sie geröstetes Brot oder Reis und einen schlichten Salat zum Lachs oder servieren Sie warmen Kartoffelsalat oder ein Kürbispüree als Beilage. (Rezeptideen dazu finden Sie ebenfalls im Buch "Die Sportlertafel"). Rechnen Sie pro Person mit etwa 150 Gramm Fischfleisch, wenn Sie den Lachs als Hauptgericht servieren.

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Lachsfilet am Stück mit Haut, Gräten entfernt
Olivenöl
grobes Meersalz und Pfeffer

Für die Ingwer-Barbecue-Sauce:
125 ml Barbecue-Sauce
1 EL geriebener Ingwer
½ TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Die Barbecue-Sauce mit Ingwer und Pfeffer verrühren und beiseitestellen. Den Grill für starke Hitze vorbereiten. Den Lachs von allen Seiten mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lachs mit der Hautseite nach unten behutsam auf den heißen Grillrost legen und 4 bis 5 Minuten grillen, bis er an den Rändern bräunt. Das Filet mit einem Grillwender vorsichtig wenden, die Oberseite mit Barbecue-Sauce bepinseln und 3 bis 4 Minuten weitergrillen, bis die Ränder erneut bräunen. Den Lachs noch einmal wenden und die Oberseite mit Barbecue-Sauce bepinseln. (Wenn Sie erst jetzt das Fischfleisch mit der Barbecue-Sauce bestreichen, sehen Sie, wie stark der Lachs schon gebräunt ist. Nach dem Bepinseln soll die Sauce noch so heiß werden, dass ihre Aromen vom Fischfleisch aufgenommen werden können.) Den Lachs an der dicksten Stelle einschneiden, um den Gargrad zu prüfen. Lachs wird klassischerweise medium rare, also halb durch zubereitet, was einer Kerntemperatur von 63 °C entspricht.

Tipp: Wenn Sie den Lachs auf dem Herd zubereiten, schneiden Sie das ganze Lachsfilet in sechs gleich große Stücke. Entfernen Sie die Haut nicht, denn sie steuert während des Garens Geschmack bei. Braten Sie die Filets zunächst mit der Hautseite nach unten in einer Pfanne mit schwerem Boden bei starker Hitze.