- Anzeige -

Die Abenteuer des Jonas Deichmann

Extremsportler Jonas Deichmann

Beruf Abenteurer: Jonas Deichmann ist Extremsportler und Rekordhalter. Niemand hat bisher auf dem Fahrrad die drei Kontinentalquerungen schneller absolviert als der 33-Jährige. Die 18.000 Kilometer vom Nordkap nach Kapstadt hat er in 72 Tagen zurückgelegt, die Panamericana von Alaska bis nach Feuerland mit insgesamt 23.000 Kilometern in 98 Tagen. Eurasien hat Jonas Deichmann von Cabo da Roca in Portugal bis nach Wladiwostok in Russland in 64 Tagen durchfahren. 14.000 Kilometer waren das. Nach seinem Triathlon rund um Deutschland ist Deichmann aktuell auf Triathlon-Weltreise unterwegs. Mit 120 Langdistanzen einmal um den Globus: 500 Kilometer Schwimmen, 20.000 Kilometer Radfahren und 5.000 Kilometer Laufen. Wie es ihm auf der 40.000-Kilometer-Reise ergeht, berichtet er regelmäßig auf tri-mag.de in Tagebuchform. Weitere Informationen zu seinen bisherigen Abenteuern sowie ein Livetracker zu seinem Triathlon rund um die Welt finden sich auf seiner Website jonasdeichmann.com.

 

triathlon 196
Die Themen der Januar-Ausgabe

Mit der triathlon 196 starten wir ins Jahr 2022 und lassen die vergangenen zwölf Monate Revue passieren. Ihr findet darin spannende Themen und gute Unterhaltung, damit ihr gut durch den Winter kommt.

Triathlon rund um die Welt
Die Vorfreude verdrängt den Frust

Lebensgefährliche Verkehrsverhältnisse, unerbittliche Wetterkapriolen und eine eintönige Landschaft haben die vergangenen Wochen zu einer großen körperlichen und mentalen Herausforderung für Jonas Deichmann werden lassen. Der hat die sibirische Tiefebene hinter sich gelassen und darf aufatmen. "Das…

Triathlon rund um die Welt
“Es macht gerade keinen Spaß”

Das sibirische Flachland verlangt Jonas Deichmann alles ab. Der Verkehr ist lebensgefährlich, das Wetter unbarmherzig und die Landschaft eintönig. Mental war die letzte Woche eine besondere Herausforderung. "Es ist schlimmer als auf dem Hometrainer", sagt der Abenteurer.

Triathlon rund um die Welt
Das Wetter bremst Jonas Deichmann früh aus

Schnee und auch die Corona-Pandemie sorgen auf den ersten Kilometern von Jonas Deichmanns Triathlon um die Welt für spontane Routenänderungen. Dennoch läuft es sechs Tage lang insgesamt gut für den Abenteurer. Dann erfährt er heftigen Gegenwind und er muss bis morgen pausieren. Das Schwimmen ist von…

- nichts verpassen -