Freitag, 27. Januar 2023
65
€ 709,25

Zwischensumme:  709,25

zzgl. Versandkosten

Warenkorb anzeigenKasse

SzeneWeihnachten bei den Profis: Sebastian Kienle schmückt den Baum

Weihnachten bei den Profis: Sebastian Kienle schmückt den Baum

blank
Frank Wechsel / spomedis

Sebastian Kienle, wird bei euch Weihnachten gefeiert? Wie zelebriert ihr die Bescherung?
Bei uns wird sogar zweimal Weihnachten inklusive Bescherung gefeiert: einmal bei meinen Eltern, einmal bei den Eltern meiner Frau. Wir wohnen nicht weit auseinander. In diesem Jahr wird es besonders schön: Es ist das zweite Weihnachtsfest mit unserem Sohn – aber zum ersten Mal ist es so, dass er auch etwas davon hat. Da bekommt Weihnachten noch mal eine andere Bedeutung.

Was esst ihr und wer kocht?
Bei meinen Schwiegereltern gibt es ganz klassisch Pute. Das ist tatsächlich das beste Essen im ganzen Jahr. Meine Schwiegermama kocht. Bei meinen Eltern gibt es – wahrscheinlich inzwischen vegane – Würstchen mit Kartoffelsalat. Das ist der Klassiker.

- Anzeige -

Gibt es Rituale oder Bräuche, die ihr über die Feiertage pflegt?
Bei uns gibt es die klassischen Bräuche und Rituale, die die meisten haben. Für uns ist es jetzt ein Familienfest mehr denn je. Daher besuchen wir die Familie. Eines der Rituale, die es gibt, ist, dass ich mit meinem Bruder den Weihnachtsbaum bei meinen Eltern schmücke. Mal schauen, ob es dieses Jahr auch funktioniert, weil mit dem jungen Mann bei uns sieht es etwas schwieriger aus.

Wer ist für den Baumschmuck zuständig und wie sieht dieser aus?
Bei uns zu Hause steht ein wirklich großer Baum, bei meinen Eltern, mit echten Kerzen. Der ist bisher kein einziges Mal abgebrannt und opulenter geschmückt. Dann haben wir noch zwei kleinere Bäume bei meinen Schwiegereltern daheim, die stehen draußen und machen das Ganze weihnachtlicher.

blank
Getty Images for IRONMAN Schlemmen ohne schlechtes Gewissen: Sebastian Kienle trainiert über die Feiertage, um in allen drei Disziplinen am Ball zu bleiben, und kann so das Festessen genießen.

Wie trainierst du über die Feiertage?
Über die Feiertage wird trainiert. Das ist das wirklich Schöne an den Tagen, dass man, wenn man einiges an Training absolviert hat, das Essen etwas besser genießen kann.

Was war das schönste Weihnachtsgeschenk, das du jemals bekommen hast?
Das hatte auf jeden Fall etwas mit Fahrrädern zu tun. Ich kann mich nicht mehr zu 100 Prozent erinnern, aber ich habe mal einen Aerolenker zu Weihnachten bekommen, das war schon ein wahnsinnig schönes Geschenk.

Was ist dein größter Wunsch?
Mein größter Wunsch ist inzwischen relativ kitschig. Ich würde mich unheimlich darüber freuen, wenn alle Menschen ein ähnlich schönes Weihnachten verbringen können wie wir. Vor allen Dingen natürlich die Menschen in der Ukraine dieses Jahr. Das wäre ein großer Wunsch, den man leider nicht kaufen kann.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge