Freitag, 2. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneFlora Duffy gewinnt WTCS Abu Dhabi im Laufduell

Flora Duffy gewinnt WTCS Abu Dhabi im Laufduell

blank
Tommy Zaferes Ihr kann niemand folgen: Flora Duffy läuft ihren Konkurrentinnen davon.

Das Frauenrennen in Abu Dhabi entscheid Flora Duffy klar für sich. In 55:42 Minuten war die Olympiasiegerin nicht zu schlagen und kam zwölf Sekunden vor Georgia Taylor-Brown ins Ziel. Platz drei ging an Taylor-Browns Landsfrau Sophie Coldwell in 56:28 Minuten. Beste Deutsche wurde Lisa Tertsch auf Platz 22 (58:39 Minuten).

Nach 750 Metern war es die Britin Jessica Learmonth, die nach 9:31 Minuten als Erste aus dem Wasser stieg und ihrer Landsfrau Sophie Coldwell noch um eine Sekunde enteilte, die lange Zeit an der Spitze geschwommen war. Hinter Coldwell kam die US-Amerikanerin Summer Rappaport mit vier Sekunden Rückstand als Dritte aus dem Wasser. Lucy Charles-Barclay erwischte mit 9:36 Minuten Position sechs, gleichauf mit Sara Perez-Sala. Laura Lindemann lag an Position 23 (+0:31 Minuten), die anderen Deutschen Annika Koch, Lena Meißner und Lisa Tertsch auf den Positionen 40, 41 und 43.

Lucy Charles-Barclay in einsamer Verfolgung

- Anzeige -

Auf dem Rad bildete sich bald eine fünfköpfige Spitzengruppe aus der US-Amerikanerin Taylor Knibb, den Britinnen Jessica Learmonth, Sophie Coldwell und Georgia Taylor-Brown sowie Flora Duffy von den Bermudas. Lucy Charles-Barclay führte derweil die große Gruppe der Verfolgerinnen an. Laura Lindemann fuhr an Position 27, die anderen deutschen Athletinnen auf den Plätzen 29 bis 31. Im Laufe der zweiten Runde konnte Charles-Barclay eine Lücke zu ihrer Gruppe reißen und diese stetig ausbauen, gleichzeitig wuchs jedoch auch der Rückstand auf die Führungsgruppe. Lindemann fiel in der dritten Runde auf Platz 30 ab, während Koch, Meißner und Tertsch gemeinam auf den Positionen 25 bis 27 unterwegs waren. In der letzten der fünf Radrunden fuhr Lucy Charles-Barclay komplett alleine hinter den Führenden her. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie mehr als eine Minute Rückstand, aber auch 20 Sekunden Vorsprung. Die Spitzengruppe stieg nach insgesamt 39 Rennminuten gemeinsam vom Rad, Jessica Learmonth verließ die Wechselzone jedoch als Erste und bildete damit die Spitze von drei Britinnen in der Führung. Nach weiteren 1:16 Minuten erreichte Lucy Charles-Barclay nach einsamer Arbeit die zweite Wechselzone, das deutsche Team musste einen Rückstand von knapp 2:30 Minuten in Kauf nehmen. Die Positionen: Annika Koch und Lena Meißner auf Platz 24 und 25, Lisa Tertsch auf 27 und Laura Lindemann auf 33.

Duffy dominiert

Beim Laufen sorgte Flora Duffy schnell für klare Verhältnisse und distanzierte die Britinnen noch zu Beginn der ersten von zwei Laufrunden. Taylor Knibb konnte bereits da nicht mehr folgen. Georgia Taylor-Brown allerdings schon. Sie lief konstant sechs Sekunden hinter Duffy und machte sich nach insgesamt 50:30 Minuten auf den Weg, die Lücke zu schließen, was ihr zunächst auch gelang. Duffy zeigte jedoch keine Schwäche, konnte den Abstand erneut vergrößern und das Tempo verschärfen. Taylor-Brown hatte keine Chance, ihr zu folgen. Nach 55:42 Minuten holte Flora Duffy schließlich den Sieg auf die Bermudas, Georgia Taylor-Brown folgte zwölf Sekunden später. Sophie Coldwell komplettierte mit 30 Sekunden Rückstand das Podium. Lucy Charles-Barclay wurde nach einem mutigen Rennen Zwölfte mit 2:13 Minuten Rückstand. Beste Deutsche wurde Lisa Tertsch nach 58:39 Minuten, Annika Koch, Laura Lindemann und Lena Meißner belegten mit  58:58 Minuten, 59:06 Minuten und 59:42 Minuten die Plätze 25, 29 und 32.

WTCS Abu Dhabi | Profi-Frauen

5. November 2021 | Abu Dhabi (Arabische Emirate)
PlatzNameNationGesamtzeit750 m Swim20 km Bike5 km Run
1Flora DuffyBER55:429:3828:1716:12
2Georgia Taylor-BrownGBR55:549:3728:1916:24
3Sophie ColdwellGBR56:129:3028:2316:44
4Jessica LearmonthGBR56:289:3028:2217:01
5Taylor KnibbUSA56:369:4328:0817:05
6Cassandre BeaugrandFRA57:259:4129:5616:16
7Beth PotterGBR57:259:5129:4216:21
8Non StanfordGBR57:329:5629:3916:22
9Rachel KlamerNED57:359:5629:3416:27
10Vicky HollandGBR57:399:3929:5416:28
22Lisa TertschGER58:3910:1530:0716:46
25Annika KochGER58:5810:1130:1017:02
29Laura LindemannGER59:0610:0030:2217:10
32Lena MeißnerGER59:429:3530:0517:47
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

60
Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

54
Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

39
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

1
Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

17
Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,388FansGefällt mir
52,522FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge