Wetterprognose für Roth: Besser als gedacht

In Roth ist man Hitzerennen mit 30 Grad und mehr gewohnt, doch in den letzten Tagen zeigten sich am Himmel viele Wolken und zum Teil regnete es heftig. Wie wird das Wetter am Raceday?

Peter Jacob / spomedis Sonnenbrillenwetter am Tag vor dem großen Rennen.

Am Donnerstagnachmittag, drei Tage vor der Challenge Roth, goss es in Franken wie aus Eimern, sodass sich viele Besucher der Triathlon-Messe eiligst einen trockenen Platz suchten. Wer sich ausgerechnet jetzt den Streckencheck vorgenommen hatte, flüchtete für eine halbe Stunde lieber unter das Dach einer Bushaltestelle oder unter einen Baum. Doch seitdem wird das Wetter jeden Tag besser. Von den schlechten Prognosen für den Renntag am 7. Juli, die es Anfang der Woche noch gab, ist inzwischen keine Rede mehr. Den Freitag erlebte die Triathlon-Community nicht nur beim Public Viewing regenfrei. Am heutigen Samstag brennt die Sonne fast so, wie man es aus Roth gewohnt ist. Für den Nachmittag und Abend sind noch einmal Schauer und Gewitter vorhergesagt. Eventuell gibt es sogar Starkregen, Hagel und stürmische Böen aus westlicher Richtung. Die Lufttemperatur wird sich dadurch von tagsüber 29 auf etwa 20 Grad abkühlen. In der Nacht sinkt das Thermometer weiter.

- Anzeige -

Trocken und 20 Grad

Bezogen auf ein trockenes Rennen von oben ist die Prognose für den Raceday optimistisch. Das Regenradar zeigt aktuell keine Regenwolken und laut wetter.de sind Höchsttemperaturen von 20 Grad zu erwarten – nicht zu heiß, nicht zu kalt, und damit eigentlich ideal für schnelle 226 Kilometer. Zum Start um 6:35 Uhr sollten sich die Athletinnen und Athleten sowie die Zuschauer und Supporter trotzdem eine Jacke mitnehmen. 13 Grad sollen es Sonntagmorgen sein, direkt am Kanal könnte es auch noch ein wenig frischer werden.

Die Wassertemperatur wurde bei der Wettkampfbesprechung heute mit 21 Grad angegeben. Alles spricht damit für ein Neoprenschwimmen bei den Agegroupern, denn auf 24,5 Grad wird sich der Kanal über Nacht nicht erwärmen. Die Profis müssen sich auf beide Varianten einstellen. Ob sie mit oder ohne Neo schwimmen, entscheidet sich erst eine Stunde vor dem Start, wenn die Wassertemperatur offiziell gemessen wird. 21,9 Grad Celsius ist für die Elite in dieser Hinsicht die entscheidende Marke.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Peter Jacob
Peter Jacob
Abitur, Studium der Sportwissenschaft und Volontariat bei dpa änderten nichts daran, dass Peter eines blieb: Ausdauersportler mit Leidenschaft. Auch wenn der Hamburger heute öfter die Laufschuhe schnürt, sind die Stärken des ehemaligen Leistungsschwimmers klar verteilt. Man munkelt, die Sportart Swimrun sei nur für ihn erfunden worden.

Verwandte Artikel

Challenge 120: Nach dem Highlight folgt der Alltag

Mit der Challenge Roth hat Jonas Deichmann am vergangenen Sonntag bei seinem Weltrekordprojekt die Halbzeitmarke erreicht. Mittlerweile ist es wieder ruhiger geworden. Aber seine Begleiter überraschen den Extremsportler.

Favoritencheck: Sam Laidlow unbesiegbar beim Ironman Vitoria-Gasteiz?

Offener Schlagabtausch oder kontrolliert von vorn? Im Männerrennen der Challenge Roth können viele Szenarien eintreten. Wir haben uns die Favoriten angeschaut und checken mögliche Rennverläufe.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar