- Anzeige -

Vorfall bei Supersprint-EM in Kitzbühel
Alexander Bryukhankov wegen Dopingverdachts suspendiert

Eine Probe, die der russische Athlet im Rahmen der Supersprint-Europameisterschaften in Österreich abgegeben hat, deutet auf die Einnahme von EPO hin. Es ist nicht der erste Fall eines Athleten in diesem Jahr.

World Triathlon Alexander Bryukhankov wurde positiv auf EPO getestet.

Der russische Triathlet Alexander Bryukhankov ist wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen vorläufig suspendiert worden. Wie World Triathlon mitteilt, weicht das Analyseergebnis einer von dem 34-Jährigen entnommenen Probe für rekombinantes Erythropoetin (EPO) von der Norm ab. Die Probe wurde von World Triathlon während einer Anti-Doping-Kontrolle am 19. Juni 2021 im österreichischen Kitzbühel bei den Triathlon-Europameisterschaften 2021 im Supersprint genommen. Der Russe war im Einzel im B-Finale auf Rang fünf gekommen.

Nicht der erste Dopingfall in diesem Jahr

Der dreifache Olympiateilnehmer (Peking, London, Rio de Janeiro) Bryukhankov hat das Recht, die Analyse der B-Probe zu beantragen und die Verhängung der vorläufigen Sperre vor der Anti-Doping-Abteilung des Schiedsgerichts für Sport anzufechten.

- Anzeige -

Bryukhankov ist der dritte Athlet, der zuletzt positiv auf verbotene Substanzen getestet wurde. Kurz vor den Olympischen Spielen in Tokio wurde sein Landsmann Igor Polyanskiy wegen eines positiven EPO-Tests vorläufig gesperrt, ebenso wie die Ukrainerin Yuliya Yelistratova, deren Probe während des Europe Triathlon Cups in Dnipro (Ukraine) im Juni ebenfalls positiv ausfiel.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Max Schwetz

    Hinweis: Es ist der vierte (bekannte) positive Test in den letzten zwei Monaten. Weiterhin wurde noch Vladimir Turbayevskiy, der Ehemann von Yuliya Yelistratova positiv getestet. In diesem Falle sind es Auffälligkeiten im Blutpass, die auf Blutdoping hinweisen. Siehe triathlon.org am 26.08.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.