Samstag, 24. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Sebastian Kienles Rennkalender 2020 nimmt Form

Die Frage, wo Sebastian Kienle seinen Hawaii-Slot validieren wird, lässt sich seit gestern sicher beantworten. Ende März wird er beim Ironman Südafrika an den Start gehen, um das Ticket zu lösen. Zwei Monate später steht mit dem Mitteldistanzrennen bei der Challenge St. Pölten am 24. Mai ein weiteres Highlight auf dem Programm, wie der 35-Jährige über seine Social-Media-Kanäle bekanntgegeben hat. Ebenso wie in Südafrika ist auch in Österreich ein starkes Profifeld zu erwarten. Eine Woche später könnte dann, wenn Kienle im PTO-Ranking weiterhin auf den vorderen Rängen liegt, der Start bei der Premiere des Collins Cup in Samorin folgen.

Für Sebastian Kienle ist die Mitteldistanz in St. Pölten, die bis zum vergangenen Jahr noch unter der Marke Ironman stattfand, eine Premiere: „Leider habe ich es in der Vergangenheit nie geschafft, dort zu starten. Diese Lücke will ich 2020 füllen.“ Im Juli folgt dann mit dem Start bei der Challenge Roth das Sommerhighlight des Ironman-Weltmeisters von 2014. Dort misst sich Kienle mit den besten Athleten der WM des vergangenen Jahres, wie vor einigen Tagen bekannt wurde.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Jetzt geht’s los: Triathlons für den Saisoneinstieg

Die ersten Frühlingsboten sind da, zumindest beim Blick in den Rennkalender. Hier kommt eine Auswahl an Wettkämpfen, die sich als Saisoneinstieg eignen.

What heppened? Warum sich der Solarkonzern aus dem Triathlon zurückzieht

Jahrelang war das "Hep Sports Team" mit einigen der besten Athletinnen und Athleten im Triathlon vertreten. Nun richtet sich das Unternehmen neu aus – und investiert in eine andere Sportart.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar