Donnerstag, 1. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSebastian Kienle fordert Jan Frodeno in Roth heraus

Sebastian Kienle fordert Jan Frodeno in Roth heraus

Nachdem die Challenge Roth bereits im Dezember die Starts der amtierenden Weltmeister Jan Frodeno und Anne Haug bekanntgegeben hatte, haben die Veranstalter am Dienstagvormittag weitere prominente Starter für die 19. Auflage des Klassikers im Frankenland verkündet.

Neben dem dreifachen Hawaii-Sieger stehen unter anderem Sebastian Kienle, Andreas Dreitz, Tim O’Donnell, Cameron Wurf, Joe Skipper, Jesper Svensson, Josh Amberger, Cody Beals Luke McKenzie, Matt Burton und Johannes Moldan an der Startlinie.

- Anzeige -

„Genau vor zehn Jahren hat in Roth meine Langdistanz-Karriere begonnen, jetzt werde ich 36 und will in erster Linie noch Rennen machen, bei denen es richtig abgeht – so wie in Roth. Darauf habe ich richtig Bock“, wird Sebastian Kienle in der Pressemitteilung des Veranstalters zitiert. Mit dieser Ansage beendet Kienle außerdem die seit Wochen andauernden Spekulationen darüber, welchem der großen deutschen Rennen er im Sommer den Vorzug geben werde, heißt es weiter. Auch Vorjahressieger Dreitz will neben Frodeno und Kienle natürlich auch ein Wörtchen um den Sieg mitreden: “Frodo ist natürlich der haushohe Favorit, aber viele Chancen wird es nicht mehr geben, ihn herauszufordern. Ich bin richtig heiß auf das Rennen und werde versuchen, in meiner fränkischen Heimat das Unmögliche möglich werden zu lassen”, wird Dreitz zitiert.

Mit Frodeno, Kienle und Dreitz treffen die Sieger des Rennens aus den Jahren 2016, 2018 und 2019 aufeinander. Frodeno hält mit seiner Zeit von 7:35:39 Stunden immer noch den Streckenrekord in Roth sowie die Weltbestzeit auf der Triathlon-Langdistanz. Die drei deutschen Topathleten kämpfen Anfang Juli in Roth nicht nur um den obersten Podestplatz, sondern gleichzeitig auch noch um den Titel des Deutschen Meisters auf der Langdistanz, der in diesem Jahr im Frankenland vergeben wird.

Anne Haug trifft auf Lucy Charles-Barclay und Sarah Crowley

Auch im Profifeld der Frauen wird es spannend: Anne Haug bekommt Konkurrenz von der Vorjahressiegerin Lucy Charles-Barclay, Sarah Crowley, Rachel McBride, Laura Siddall, Beth McKenzie und Elena Illeditsch. Damit kommt es im Frankenland, wie auch bei den Herren, zu einem Aufeinandertreffen der Top-3-Athleten der Ironman-Weltmeisterschaft von 2019.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

13
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

So sehen Sieger aus: Impressionen von der Sailfish Night of the Year 2022

0
Glanzvoll und äußerst unterhaltsam: Bei der Sailfish Night of the Year in Langen traf sich die Szene und feierte Stargäste, Showact und die Sieger der triathlon-Awards in 16 Kategorien.

Bunte Startfelder beim Clash Daytona

1
Am Freitag startet die fünfte Ausgabe des Clash Daytona. Für die Profi-Athleten geht es um die letzten Punkte für die PTO- und Challenge-Bonus-Rankings. Die Startfelder werden von Kurzdistanzlern dominiert.
Adventskalender Türchen 1

1. Dezember

0
Das große Triathlon-Rätselraten geht in die nächste Runde: Auch in diesem Jahr gibt es für die richtige Antwort wieder tolle Gewinne. Preis Nummer eins lässt allen Ästheten im Triathlon das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Draußen Rad fahren im Winter: Warm und gesund bleiben

0
Marcus Baranski ist der Experte, wenn es um das Radfahren geht. Heute: draußen Radfahren und wie ihr euch am besten warm haltet, gesund bleibt und die Fahrt in vollen Zügen genießen könnt.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

54
Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,387FansGefällt mir
52,510FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man...

13
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
Adventskalender Türchen 1

1. Dezember