Heimrennen für die Bayreutherin:
Anne Haug verkündet Start bei Challenge Roth 2020

Heimrennen für die Ironman-Weltmeisterin: Anne Haug geht im kommenden Jahr bei der Challenge Roth an den Start.

Nächster Paukenschlag aus dem Frankenland: Nachdem gestern bereits der Start des dreifachen Hawaii-Champions Jan Frodeno bei der Challenge Roth bekanntgegeben wurde, verkündet nun auch die Ironman-Weltmeisterin Anne Haug ihren Start beim Klassiker. Für die Bayreutherin stand der Wettkampf in Roth noch auf der Bucket-List, wie sie uns erst kürzlich im Interview in der triathlon 176 verraten hat. „Ich freue mich riesig, endlich beim Datev Challenge Roth an den Start gehen zu dürfen! Für mich als Bayreutherin ist es ja quasi mein Heimrennen und stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste, aus einem ganz besonderen Grund: Roth war der erste Triathlon, den ich live gesehen habe und der mein Triathlon-Fieber entfacht hat. Das Rennen ist eines der wichtigsten und bekanntesten Langdistanzen weltweit und hat einen Ruf wie Donnerhall. Hier einmal auf dem Treppchen zu stehen, ist ein riesengroßer Traum von mir, für den ich in dieser Saison alles gebe”, sagt die Ironman-Weltmeisterin.

Damit ist klar, dass die 36-Jährige im kommenden Jahr bei vermutlich drei Langdistanzen an den Start gehen will. Für die Titelverteidigung auf Hawaii muss Haug neben der Challenge Roth noch eine Langdistanz der Marke Ironman finishen, um für die WM am 10. Oktober 2020 in Kailua-Kona wieder startberechtigt zu sein.

- Anzeige -

Für den Veranstalter ist es die nächste frohe Botschaft, die er kurz vor Weihnachten verkünden kann: „Ich kann es noch kaum fassen, dass sich nach Jan Frodeno nun auch unsere fränkische Hawaii-Siegerin Anne Haug entschieden hat, bei uns zu starten! Das ist eine riesige Freude für uns, aber auch eine tolle Anerkennung für den Triathlon-Landkreis. Die beiden Triathlon-Weltmeister gleichzeitig hier bei uns in Roth zu sehen, ist eine Premiere für den Datev Challenge Roth und ich kann heute schon versprechen: Der Wettkampf am 5. Juli wird in die Triathlon-Geschichte eingehen”, wird Felix Walchshöfer in der Pressemitteilung zitiert.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.