Donnerstag, 18. April 2024

T100-Tour: Diese Athleten fehlen in Singapur

Anfang der Woche wurden die Starterlisten für das zweite Rennen der T100-Tour in Singapur veröffentlicht. Große Lücken taten sich auf, besonders im Frauenfeld. Wir checken, welche Athleten aus welchen Gründen fehlen.

Challenge Roth 2021 - 32
Nils Flieshardt / spomedis Anne Haug wird auch beim zweiten Rennen der T100-Tour nicht am Start sein.

In drei Wochen findet das zweite Rennen der neuen T100 Triathlon World Tour in Singapur statt. Bereits im vergangenen Jahr war die PTO hier zu Gast, Kristian Blummenfelt und Ashleigh Gentle entschieden damals die Rennen für sich. Gentle kehrt zur zweiten Austragung zurück, Blummenfelt nicht – genau wie viele andere Athletinnen und Athleten, die zum festen Aufgebot der T100-Tour gehören.

- Anzeige -

Große Lücken im Frauenfeld

Auch wenn die australische Vorjahressiegerin nun in die T100-Tour einsteigen wird, fehlen im Frauenfeld mehr als die Hälfte aller Stamm-Athletinnen. Insgesamt zwölf Wildcards wurden vergeben – Anne Reischmann etwa rückte dafür nach. Katrina Matthews wird aufgrund ihrer Wadenverletzung, die sie sich in Miami zuzog, fehlen. Kurzdistanz-Athletinnen wie Taylor Spivey, Flora Duffy und Taylor Knibb treten die Reise nach Singapur nicht an. Knibb wird jedoch eine Woche vorher beim Ironman 70.3 Oceanside an den Start gehen. Emma Pallant-Browne steht ebenfalls auf der Liste für das Rennen an der kalifornischen Küste und wird das zweite Event der T100-Tour verpassen.

Aus deutscher Sicht fehlen mit Anne Haug und Laura Philipp beide Stamm-Athletinnen. Haug erkrankte im Vorfeld der Miami T100 und wird aufgrund dieser vorangegangenen gesundheitlichen Probleme nicht rechtzeitig fit. Philipp konzentriert sich währenddessen auf ihre frühzeitige Qualifikation für die Ironman-WM in Nizza und startet beim Ironman 70.3 Valencia (21. April) und beim Ironman 70.3 Mallorca (11. Mai).

Die Dritte aus Miami, Holly Lawrence, wird ebenso nicht in Singapur an den Start gehen. Daniela Ryf belegte beim T100-Auftakt Platz fünf, wird auf das zweite Rennen der Serie jedoch ebenfalls verzichten. Eine Woche später will sie sich beim Ironman Südafrika die Nizza-Quali sichern. Des Weiteren fehlen die beiden Kanadierinnen Paula Findlay und Tamara Jewett sowie die US-Amerikanerin Skye Moench.

Drei Absagen bei den Männern

Im Männerfeld ist die Zahl der Absagen dagegen überschaubar. Lediglich drei Athleten werden nicht beim Rennen im asiatischen Stadtstaat anwesend sein. Dazu gehört der Franzose Mathis Margirier, der in Miami seinen ersten Podiumsplatz bei einem Rennen der PTO erreichte, Ironman-70.3-Weltmeister Rico Bogen und der Belgier Marten Van Riel, der sich in der ersten Saisonhälfte auf die Olympischen Spiele konzentriert.

Eine Wildcard erhält unter anderem Mika Noodt, der bereits im vergangenen Jahr in Singapur startete und auf Podiumskurs war, bis er von Magenproblemen ausgebremst wurde.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Frederic Funk nach Singapur T100: „Es war eine brutale Hitze“

Die Bedingungen waren hart. Unvorstellbar hart. Das hat uns Frederic Funk nach seinem neunten Platz beim Rennen der T100 Triathlon World Tour im asiatischen Stadtstaat erzählt. Im Interview spricht der 26-Jährige über Überraschungen und Erkenntnisse.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar