Samstag, 25. Mai 2024

Philipp, Stratmann, Vogel, Schaufler und Meißner: Die Stimmen zum Saisoneinstieg beim Ironman 70.3 Valencia

Mit dem Ironman 70.3 Valencia eröffnet die Marke mit dem M-Dot die Europa-Saison. Das Rennen im östlichen Teil Spaniens feiert dabei seine Premiere. Mehr als 100 gemeldete Profi-Athleten werden den Start mit dem Sprung vom Ponton in Angriff nehmen. Stimmen zum Saisoneinstieg findest du hier.

Laura Philipp

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

- Anzeige -

Video laden

Laura Philipp startet beim Ironman 70.3 Valencia in ihre Saison. Für die Dritte des Ironman Hawaii 2023 geht es dabei nicht nur um die Verifizierung ihres Nizza-Startplatzes, die 36-Jährige will auch um den Sieg mitkämpfen.

Jan Stratmann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Dritter der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft des vergangenen Jahres geht Jan Stratmann in sein erstes Rennen der Saison. Bei einem sehr großen Starterfeld hofft der 28-Jährige, dass er früh genug aus dem Wasser kommt, um auf der Radstrecke den Ton mitbestimmen zu können.

Johannes Vogel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem Johannes Vogel (27) in der vergangenen Saison die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Paris verpasst hat, liegt sein Fokus ganz auf der Mitteldistanz. Beim Ironman 70.3 Valencia gibt der gebürtige Rostocker sein Debüt auf der längeren Strecke, die in den kommenden Jahren durchaus verdoppelt werden darf. Ziel für die Saison ist die Ironman-70.3-Weltmeisterschaft in Taupō, Neuseeland.

Jannik Schaufler

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der von Sebastian Kienle trainiert Jannik Schaufler steht vor einer spannenden Saison. Als Ziel steht die Qualifikation für die Ironman-70.3-Weltmeisterschaft in Taupō, Neuseeland, fest. Dabei lässt sich der ehemalige Kurzdistanzler offen, ob es schon direkt beim ersten Ironman 70.3 klappen soll. Dass der Umstieg zur Mitteldistanz feststeht, daraus macht der 27-Jährige keinen Hehl.

Lena Meißner

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lena Meißner (26) ist eigentlich eher auf der Kurzdistanz im Triathlon unterwegs. Erst am vergangenen Wochenende startete sie bei der laktatgeladenen E-Sport-Triathlon-Weltmeisterschaft in London. Warum sich die Neubrandenburgerin jetzt die Premiere des Ironman 70.3 Valencia nicht entgehen lassen will, haben wir sie vor dem Rennen in Spanien gefragt.
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Carbon & Laktat: Kaltes Wasser, große Siege

Für euch war Jan Grüneberg übers Wochenende bei The Championship in Šamorín im Einsatz. Im Gespräch mit Lars Wichert gibt er Einblicke in die Weltmeisterschaft der Challenge Family. Außerdem schauen beide auf die weiteren Rennen der vergangenen Woche und geben einen Ausblick auf die nächsten Wettkämpfe.

Rico Bogen, Frederic Funk und Jan Stratmann: Deutsches Triell in Šamorín bei triathlon talk

Wenn am Sonntag bei The Championship der Startschuss fällt, treten Rico Bogen, Frederic Funk und Jan Stratmann erstmals seit der Ironman-70.3-WM gegeneinander an. Im triathlon talk sprechen sie über die Entwicklung des Triathlongeschäfts und letzte Ernährungstipps vor dem Wettkampf.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Emma Pallant-Browne: Gemacht für die Mitteldistanz?

0
Emma Pallant-Browne ist in dieser Saison in bestechender Form und gehört zu den besten Profiathletinnen auf der Mitteldistanz. Aber wo kommt die Britin in sportlicher Hinsicht eigentlich her und wieso ist sie nicht auf der Langdistanz anzutreffen?

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar