Montag, 15. Juli 2024

Vorbereitung auf die Ironman-WM: Anne Haug startet bei Mitteldistanz in Nizza

Die 41-Jährige nutzt das Ironman-70.3-Rennen am Sonntag, um den Kurs für die Ironman-Weltmeisterschaft am 22. September in Teilen kennenzulernen. Da es kein Elitefeld gibt, nimmt sie als Agegrouperin teil – mit einer Einschränkung allerdings.

Frank Wechsel / spomedis

Der ein oder andere Agegrouper wird sich verwundert die Augen reiben. Ein überaus prominenter Name taucht auf der Starterliste für den Ironman 70.3 Nizza am Sonntag auf: Anne Haug. Die Profiathletin und Ironman-Weltmeisterin von 2019 wird die Mitteldistanz an der Côte d’Azur absolvieren. Als Altersklassenathletin, da der Wettkampf kein Profistarterfeld bereithält. Der Grund für Haugs Entscheidung ist einfach: Sie möchte die Bedingungen und den Kurs zumindest in Teilen kennenlernen, auf dem es am 22. September für die Profiathletinnen um den Ironman-WM-Titel gehen wird.

- Anzeige -

Erst Streckencheck, dann Wettkampf

Zu diesem Zweck geht der Mitteldistanz, die am Sonntag um 6:30 Uhr startet, heute zunächst ein Streckencheck von Anne Haug voraus. Fahrbahnbelag, Anstiege, Abfahrten, Kurven – genau das hat die 41-Jährige im Fokus. Anschließend wird sie den Kurs morgen unter Wettkampfbedingungen testen. Für die aktuelle Nummer vier der Rangliste der Professional Triathletes Organisation (PTO) ist es der erste Wettkampf seit dem Ironman Lanzarote Mitte Mai. Den gewann sie souverän mit Streckenrekord. Zuvor hatte sie aufgrund gesundheitlicher Probleme ihren Start bei den T100-Rennen der PTO in Miami und Singapur absagen müssen und auch nicht vergangenes Wochenende am T100-Event in San Francisco teilgenommen.

Anne Haugs Ergebnis fließt nicht in die Wertung ein

Ob eine Profiathletin wie Anne Haug bei einem Altersklassenrennen überhaupt antreten darf? Die kurze Antwort lautet: ja. Gemäß der Ironman-Wettkampfregel 2.04 (e) ist das zumindest erlaubt, wenn es sich um Veranstaltungen handelt, die nur für Altersklassenathleten vorgesehen sind und ohne Profifeld auskommen müssen. Dabei deckt die Ironman-Pro-Mitgliedschaft übrigens nicht die Anmeldegebühren für das Agegroupevent ab. Auf Nachfrage von tri-mag.de erklärte der Veranstalter: „Da der Ironman 70.3 Nizza ein reines Altersklassenrennen ist – und in Übereinstimmung mit den Ironman-Wettkampfregeln für Profi-Athleten bei reinen Altersklassenrennen –, wird Anne Haug nicht für die Altersklassen-Wertung oder Weltmeisterschafts-Qualifikationsplätze infrage kommen.“ Die Deutsche wird demnach zwar im Livetracker und der Ergebnisliste auftauchen, ihr Ergebnis aber nicht in die Wertung einfließen.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

World Triathlon Hamburg: Das sind die Sieger der Jedermannrennen

Zwölf Athletinnen und Athleten haben es am Wochenende auf das Podium des World Triathlon Hamburg geschafft. Unter ihnen waren auch zwei Profis.

WTCS Hamburg: Triathlonshow Mixed Relay und weitere Take-aways

Zwei Tage in Folge wurde Hamburg wieder einmal zur Triathlonhochburg, die World Triathlon Championship Series gastierte in der Hansestadt. Nicht nur die Elite sorgte für reichlich Action, auch die vielen Agegrouper feierten ihr persönliches Sportfest. Was ist vom Event hängengeblieben?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar