Donnerstag, 25. Juli 2024

Ironman 70.3 Les Sables d’Olonne: Starkes Aufgebot an Frankreichs Westküste

Am kommenden Samstag findet in der französischen Hafenstadt Les Sables d’Olonne das nächste Rennen der Ironman Pro Series statt. Wer startet, wie sind die Streckenverläufe und wo kann man den Wettkampf verfolgen?

Getty Images for IRONMAN Insgesamt 400 Meter des Halbmarathons werden auf dem Sandstrand zurückgelegt, der Atlantik im Hintergrund.

Bei der Ironman Pro Series geht es Schlag auf Schlag. An diesem Wochenende macht sie in Europa Station, weshalb auch einige deutsche Athletinnen und Athleten auf Punktejagd gehen werden. Der erste Startschuss in der 50.000-Einwohner-Stadt Les Sables d’Olonne (Frankreich) fällt am 29. Juni um sieben Uhr für die Profimänner. Die Profifrauen beginnen das Rennen vier Minuten später.

- Anzeige -

Kanal, Wald, Sand

Auf der Strecke dürfte es nicht langweilig werden. Die ersten 1,9 Kilometer des Tages werden als Punkt-zu-Punkt-Schwimmen absolviert. Nach dem Start am Strand biegen die Athletinnen und Athleten in den Vendée-Globe-Kanal ein, der zur ersten Wechselzone führt.

Die 90 Radkilometer werden in einer Runde gefahren und beinhalten 600 Höhenmeter. Der Streckenverlauf befindet sich nördlich und östlich der Stadt, unter anderem durch den Wald von Olonne. Die französische Landschaft ist hügelig und hält einige scharfe Kurven bereit.

Beim abschließenden Halbmarathon sind zwei Runden auf einer Wendepunktstrecke sowie um einen kleinen See zu absolvieren. Die Strecke an der Promenade ist zwar flach, allerdings müssen pro Runde auch 200 Meter auf dem Sandstrand gelaufen werden.

Doppelsieg für Frankreich?

Wie bei jedem Rennen der Pro Series sind auch beim Ironman 70.3 Les Sables d’Olonne die Listen der Starterinnen und Starter gut gefüllt. Dabei ist es nicht unwahrscheinlich, dass zweimal die französische Flagge ganz oben auf dem Podium zu sehen ist. Starke Konkurrenz kommt jedoch unter anderem aus Deutschland. Bei den Frauen sind sowohl die Vorjahressiegerin Charlene Clavel als auch die Vorjahreszweite Emilie Morier (beide FRA) erneut am Start. Mit Marjolaine Pierré ist allerdings eine weitere Französin dabei, die echte Chancen auf den Sieg hat. Zu den Favoritinnen zählen außerdem Caroline Pohle aus Deutschland, die Dänin Laura Madsen, Julie Iemmolo (FRA) sowie die Schwedin Anna Bergsten. Daniela Bleymehl und Maja Stage Nielsen (DEN) haben ihre Stärken eher auf der Langdistanz, daher wird es spannend, wie sich die beiden Athletinnen im Feld positionieren. Aus Deutschland stehen zudem Franziska Reng, Katharina Krüger und Jenny Jendryschik auf der Starterinnenliste.

Bei den Männern ist es ebenfalls schwer den einen Topfavoriten auszumachen, denn es gibt mindestens eine Handvoll Athleten, die für einen Sieg infrage kommen. Der Franzose Clément Mignon gehört ebenso dazu wie Ironman-70.3-Weltmeister Rico Bogen und Nicolas Mann. Doch auch Thor Bendix Madsen und Mathias Petersen aus Dänemark, der Schwede Rasmus Svenningsson und Arnaud Guilloux aus Frankreich sind Kandidaten für die vorderen Plätze. Spannend wird zudem der nächste Auftritt von Gustav Iden. Nach langwierigen gesundheitlichen Problemen freute sich der Norweger vor zwei Wochen beim Ironman 70.3 Warschau über sein erstes Finish nach dem Hawaii-Sieg 2022.

Aus Deutschland stehen neben Bogen und Mann noch folgende Athleten auf der Starterliste: Franz Löschke, Michael Raelert, Paul Schuster, Nick Emde, Jonas Hoffmann, Lasse Schöfisch, Arne Leiss, Johannes Vogel und Jonas Weller.

Liveübertragung des Rennens

Wie jedes Event der Ironman Pro Series wird auch der Ironman 70.3 Les Sables d’Olonne live übertragen. In Deutschland läuft der Stream kostenfrei bei Ironman sowie beim kostenpflichtigen Anbieter Dazn.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Ironman Lake Placid: Gute Chancen auf letzte WM-Slots

Der Ironman Lake Placid ist die vorletzte Möglichkeit, um sich als Profi für die Weltmeisterschaften in Nizza und Kona zu qualifizieren. Die Aufmerksamkeit liegt besonders auf zwei Athleten, die bisher leer ausgegangen sind – oder bereits seit zwei Jahren keine Langdistanz mehr absolviert haben.

Ironman Vitoria-Gasteiz: Sam Laidlow wird disqualifiziert – Katrina Matthews und Antonio Benito López gewinnen

Es war eine Machtdemonstration von Katrina Matthews beim Ironman Vitoria-Gasteiz. Im Männerrennen war der Ausgang des Rennens lange offen – auch, weil der Favorit auf den Sieg disqualifiziert wurde.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar