Donnerstag, 13. Juni 2024

Super League Triathlon gibt erste Starter für Championship Series bekannt

Jonathan Brownlee (li.) steht erneut im Aufgebot zur Championship Series der Super League Triathlon.

Die Super League Triathlon hat die ersten Athletennamen für die Championship Series bekannt gegeben. Bei den Frauen wird Titelverteidigerin Georgia Taylor-Brown ins Rennen gehen und mit der Britin Beth Potter Konkurrenz aus dem eigenen Land bekommen. Nach ihrer verletzungsbedingten Pause 2021 wird die US-Amerikanerin Kirsten Kasper ihr Comeback bei der Rennserie feiern. Mit Sian Rainsley ist eine weitere Britin im Aufgebot, die bei den Arena Games in Singapur als Fünfte zuletzt hat aufhorchen lassen. Aus Deutschland ist bislang keine Starterin bestätigt. Bei den Männern wird der Vorjahreszweite Hayden Wilde auf den Dritten der Saison 2021, Jonathan Brownlee, zum Duell treffen – und beide auf den Deutschen Justus Nieschlag treffen. Ein Wörtchen um Siege werden aber auch der Franzose und zweifache Kurzdistanz-Weltmeister Vincent Luis sowie der Belgier Marten van Riel mitreden. Der Kanadier Tyler Mislawchuk, der im vergangenen Jahr verletzungsbedingt gefehlt hat, ist wieder mit von der Partie.

Fans können als Team-Besitzer Einfluss nehmen

Die Championship Series der Super League Triathlon umfasst insgesamt fünf Rennen. Den Auftakt macht der Wettkampf in London am 4. September, ehe der Athletentross am 11. September in München Station macht. Anschließend geht es am 17. September in Malibu in den USA rund. Nach der Rückkehr nach Europa ins französische Toulouse (2. Oktober) steigt das Grand Finale am 29. Oktober – der Austragungsort steht allerdings noch nicht fest. Nach dem Debüt im Jahr 2021 entwickelt sich das Team-Konzept in diesem Jahr weiter, mit einem Team-Franchise im Besitz der Fans, die die Möglichkeit haben, wichtige Entscheidungen zu treffen, die einen erheblichen Einfluss auf das Rennen haben werden. Fans, die sich als Team-Eigentümer anmelden, werden mitentscheiden, welche Athleten in die Mannschaft aufgenommen werden. Außerdem können sie sich zu einer Reihe anderer Team-Fragen äußern, vom Design der Trikots bis hin zu wichtigen taktischen Entscheidungen.

- Anzeige -

Die bisher bestätigten Athleten

Frauen: Beth Potter, Emma Jeffcoat, Georgia Taylor-Brown, Kirsten Kasper, Leonie Periault, Nicole van der Kaay, Rachel Klamer, Sian Rainsley, Yuko Takahashi.

Männer: Hayden Wilde, Jonathan Brownlee, Justus Nieschlag, Kenji Nener, Marten Van Riel, Matthew Hauser, Max Stapley, Morgan Pearson, Tyler Mislawchuk, Vincent Luis.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

Frankreich, Österreich, Australien: Die Profirennen am Wochenende im Überblick

Vor allem auf der Langdistanz wird am Samstag und Sonntag einiges geboten. Gleich drei Ironman-Events gibt es mit Profibeteiligung. Eine Zusammenfassung der favorisierten Athletinnen und Athleten.

Effiziente Hebelwirkung: Die optimale Kurbellänge beim Fahrrad

Die Kurbel am Fahrrad ist mit die wichtigste Komponente, um die aufgebrachte Kraft auf die Kette und am Ende in eine Drehbewegung des Rades zubringen. Doch es gibt auch hier Unterschiede, die für die Effektivität entscheidend sein können. Welche Größe des Kettenblatts und des Kurbelarms ist die richtige?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar