Donnerstag, 30. März 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie Challenge Miami live verfolgen

Die Challenge Miami live verfolgen

Wer im Livestream verfolgen möchte, wie es die Ironman-Weltmeister Jan Frodeno und Anne Haug am 12. März in Miami mit bärenstarker Konkurrenz aufnehmen, braucht einen Facebook-Account. Der Veranstalter gab jüngst bekannt, dass die Rennen, welche auch von NBC Sports gezeigt werden, auf der Facebook-Seite der Challenge Miami zu sehen sein werden. Für die Freischaltung des Livestreams müssen Fans, so die aktuellen Angaben auf der Facebook-Event-Seite des Veranstalters, jedoch eine kleinere Freischaltungsgebühr bezahlen. Die Zugriffsberechtigung mit “Frühbucherrabat” ist momentan für 2,29 Euro erhältlich. Bislang hatte der Veranstalter stets eine kostenfreie Übertragung des Rennens kommuniziert. Begleitende Informationen zum Rennverlauf gibt es im Liveticker auf tri-mag.de.

Details über die Produktion von NBC stehen noch aus. Es wurde jedoch bekanntgegeben, dass neben den Profirennen auch die verschiedenen Agegroup-Formate im Livestream gezeigt werden sollen.

Startzeiten der Profis

- Anzeige -

Der Startschuss für das Rennen der Profifrauen, in dem es Anne Haug unter anderem mit der dreifachen Hawaii-Zweiten Lucy Charles-Barclay (GBR) und Sarah Crowley (AUS) zu tun bekommt, fällt um 19 Uhr (MEZ). Die Männer gehen um 21:15 Uhr (MEZ) ins Rennen. Hier tritt Jan Frodeno bei seinem ersten Rennen nach seinem Hawaii-Sieg 2019 gegen zahlreiche harte Gegner an. Mit dabei: Roth-Sieger Andreas Dreitz, der aufstrebende Däne Magnus Elbaek Ditlev, die Amerikaner Rudy von Berg, Matt Hanson, Ben Hoffman, Tim O’Donnell und Andrew Starykowicz sowie sein ewiger kanadischer Widersacher Lionel Sanders.

Nils Flieshardt
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt ist Chefredakteur der Zeitschrift triathlon und seit über 15 Jahren als Radexperte im Einsatz. Wenn er nicht am Rechner sitzt, findet man ihn meist hinter der Kamera auf irgendeiner Rennstrecke oder in Laufschuhen an der Elbe. Als Triathlet ist er mehr finish- als leistungsorientiert, aber dafür auf allen Distanzen zu Hause.
- Anzeige -

3 Kommentare

  1. Moin, der 12. März ist vermutlich ein Tippfehler. Der 14. März ist zumindest auf der offiziellen Seite angegeben. Aber Vorfreude ist ja die größte Freude.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Ironman 70.3 Oceanside: Duell Frodeno gegen Sanders fällt aus

Die vollgepackte Starterliste für den Ironman 70.3 Oceanside verliert einen prominenten Athleten. Lionel Sanders muss seinen geplanten Start absagen.

Der Ticker vom Wochenende: Höllischer Triathlon in Australien, Welt- und Europacup, Ironman-70.3-Rennen in Geelong und auf den Philippinen

Das vergangene Wochenende hatte fast die gesamte Palette des Triathlons zu bieten. Hier kommen einige Ergebnisse im Ticker.

RaceRanger kommt bei Multisport-WM auf Ibiza zum Einsatz

World Triathlon hat bekannt gegeben, dass das RaceRanger-System bei der Multisport-Weltmeisterschaft im Mai auf Ibiza zum Einsatz kommen wird.

Gwen Jorgensen nach Rang 14 beim World-Cup-Comeback: “Das ist ätzend”

Frustriert, aber kämpferisch, gibt sich die Triathlon-Olympiasiegerin von 2016 nach einem für sie enttäuschenden Rennen.

Doppel-Comeback in Kalifornien: Startreffen beim Ironman 70.3 Oceanside

Auch in Nordamerika kommt die Triathlonsaison so langsam in Gang. Die Starterliste des Ironman 70.3 Oceanside ist mit Topstars wie Chelsea Sodaro oder Ben Kanute gespickt. Jan Frodeno musste seinen Start kurzfristig absagen.

Radtraining: Richtig Gas geben

Eine gute Performance auf dem Rad ist für einen erfolgreichen Triathlon unerlässlich. Wir erklären, worauf es bei einem sinnvollen Radtraining wirklich ankommt und was man bei einer Schwerpunktsetzung beachten sollte.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,200AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge