SzeneGesponsert: Ein neuer Maßstab für Performance – der Swiss Side Aero Tri...

Gesponsert: Ein neuer Maßstab für Performance – der Swiss Side Aero Tri Suit

Der Swiss Side AERO Tri Suit ist die erste Wahl für ein aerodynamisches Upgrade für Triathletinnen und Triathleten aller Größen und Geschwindigkeiten. Entwickelt durch einen rigorosen F&E-Prozess, hat sich der erste Prototyp bei Langstrecken-Triathlons und durch den Sieg von Jan van Berkel beim Ironman Switzerland 2023 bereits bewährt. Ersparnisse von bis zu 25 Watt und ein stylishes Statement im Wettkampf können ab sofort kombiniert werden.

Nach den ersten revolutionären Produktentwicklungen, der Aero Calf Sleeves und Aero Socks, folgt eine Erweiterung der aerodynamisch-optimierten Textilien: ein Triathlonanzug für Athletinnen und Athleten aller Größen und Geschwindigkeiten. Entwickelt wurde das Textilprodukt durch einen zweieinhalb Jahre langen Forschungs- und Entwicklungsprozess (F&E) zusammen mit dem Schweizer Ex-Triathlon-Profi Jan van Berkel, sowie dem französischen Rougeot Triathlon Team. Erste Prototypen des Anzugs wurden von 9 Mitgliedern des Teams im Training und bei Langstrecken-Triathlons getestet. Das gesamte gewonnene Feedback floss in die Entwicklung des Aero Tri Suit ein, um maximalen Komfort zu gewährleisten, insbesondere in Bezug auf die Nahtposition und Passform. „Meinem Anspruch, einen Anzug zu tragen, dessen Passform ich während des Wettkampfs nicht berücksichtigen muss und welcher der schnellste im Feld ist, wurde Swiss Side mit dem Aero Tri Suit gerecht. Mit dieser zweiten Haut konnte ich mich ausschließlich auf meine Leistung konzentrieren.“, so Jan van Berkel, Gewinner des Ironman Switzerland 2023.

Jan van Berkel im Windkanal und beim Sieg des Ironman Switzerland 2023 in den ersten Prototypen des Aero Tri Suit.
Janosch Abel

Der menschliche Körper macht 70 % des Luftwiderstands am Fahrrad aus

Ziel war es, die Aerodynamik des menschlichen Körpers, welcher über 70 % des Luftwiderstands beim Fahrradfahren ausmacht, zu verbessern. Der neue Aero Tri Suit verwendet spezielle Stoffe, die so positioniert und ausgerichtet sind, dass der Luftwiderstand des eigenen Körpers auf das Minimum reduziert wird.

„Wir haben immer offen kommuniziert, dass ein erstes Aero-Upgrade nicht Laufräder, sondern ein Einteiler sein sollte“, sagt Jean-Paul Ballard, Swiss Side Gründer und CEO. „Deshalb war es immer unser Ziel, als führendes Unternehmen von aerodynamischen Lösungen im Rennrad- und Triathlonsport, einen Triathlonanzug zu entwickeln. Heute sind wir stolz, ihn endlich auf den Markt zu bringen.“

studio404
studio404
studio404
studio404

Vorteile

Der Aero Tri Suit liefert eine signifikante aerodynamische Leistungssteigerung. Eine Reduktion des Luftwiderstands zwischen fünf bis 15 Watt konnte im Vergleich zu führenden Konkurrenzprodukten gemessen werden. Gegenüber einem nicht aerodynamisch optimierten Anzug oder herkömmlichen Rennrad-Bekleidungssetup kann der Leistungsgewinn sogar über 25 Watt betragen. Um die maximale aerodynamische Performance sicherzustellen, wurden die Rückentaschen entfernt und ein alternatives System entworfen. Die Taschen sind stattdessen auf der vorderen Innenseite des Anzugs platziert. Diese Positionierung ermöglicht auch während des Radfahrens und Laufens einen einfachen Zugriff zu Gels, Riegel oder anderen, kleineren Gegenständen.

Die unterschiedlichen Stoffe, welche für den Aero Tri Suit verwendet werden, wurden den körperspezifischen Formen angepasst. Somit können absichtlich Turbulenzen beziehungsweise Luftströme um den Körper produziert werden, welche in weiterer Folge einen aerodynamischen Vorteil bringen. Im Detail kann dies wie folgt erklärt werden: Beim Radfahren kann der sogenannte „boundary layer transition effect“ für eine verbesserte Leistung des Luftwiderstands genutzt werden. Dabei wird durch den Stoff eine turbulente Grenzschicht, welche vorerst mehr Widerstand als eine laminare hat, erzeugt. In weiterer Folge zieht der Mischeffekt der turbulenten Grenzschicht Luft mit höherer Energie an die Oberfläche des Körpers. Dadurch bleibt der Luftstrom länger am Körper haften, wobei der Abfluss der Luftströme verzögert und dadurch der Luftwiderstand verringert wird.

Des Weiteren wurden bei der Auswahl der Stoffe komfortoptimierte Entscheidungen einbezogen. Im oberen, vorderen Bereich des Körpers wurde ein Mix aus komfortablen und funktionsorientierten Materialien eingesetzt, wobei keine aerodynamischen Nachteile eingegangen werden mussten. Der dort verwendete Stoff optimiert die Atmungsaktivität des Körpers, ist sehr leicht und nimmt kein Wasser auf. Der
gesamte Anzug trocknet daher schnell und sorgt für eine gute Verdunstung des Schweißes, sowie allgemeiner Thermoregulierung. An den Beinen wurde ein enger Stoff gewählt, welcher einen optimalen Kompromiss aus Leichtigkeit, Haltbarkeit und Elastizität bietet.

Der gesamte F&E-Prozess sowie dessen Ergebnisse wurden in einem Whitepaper zur Entwicklung des Aero Tri Suits dokumentiert.

Preis & Größen

Der Aero Tri Suit unterscheidet sich in der Passform zwischen einer weiblichen und männlichen Ausführung. Während Athletinnen Größen zwischen XS und L wählen können, streckt sich die Auswahl für männliche Athleten von XS bis XL. Unabhängig von der Größe beträgt der Preis 395 €.

Werbepartner
Werbepartner
Unter dem Autor Werbepartner finden sich Advertorials unserer Partner, die hier ihrer Zielgruppe, die sich mit unserer überschneidet, die Vorzüge Ihrer Produkte und Dienstleistungen deutlich ausführlicher erklären können, als das mit einem Banner oder einer Printanzeige möglich wäre. tri-mag.de steht für die klare Abgrenzung von redaktionellem und werblichen Content und setzt hier seit vielen Jahren Standards im Special-Interest-Segment des Ausdauersports. Die Artikel werden in der Regel mit "Gesponsert" markiert und auch in Social Media als "Bezahlte Partnerschaft" o. ä. gekennzeichnet.

Aktuell sehr beliebt