Neuheit auf dem Laufschuh-Markt

Asics hat mit dem "Metaride" einen neuen Schuh präsentiert. Dieser soll als komplette Neukonzeption mit innovativen Technologien das Laufen revolutionieren.

Von > | 27. Februar 2019 | Aus: EQUIPMENT

Asics METARIDE | Der Metaride ist eine komplette Neukonstruktion.

Der Metaride ist eine komplette Neukonstruktion.

Foto >Asics

Der japanische Sportartikelhersteller Asics hat in Tokio den neuen Schuh "Metaride" vorgestellt. Der Neutralschuh wurde vorrangig für lange Läufe entwickelt und soll die Effizienz erhöhen. Die zentrale Innovation befindet sich in der Mittelsohle und nennt sich "Guidesole-Technologie". Sie soll extrem stoßdämpfend wirken und dadurch Ermüdungserscheinungen verringern. Rein äußerlich fällt hier außerdem die gebogene Sohlenform auf. Diese soll in Kombination mit einem steifen Vorfußbereich die Sprunggelenksflexion reduzieren und die Lauf-Effizienz erhöhen.

Optimierung der Laufbewegung

Asics will mit dem Metaride alle Phasen der Laufbewegung optimieren. Das soll es Läufern ermöglichen, mit weniger Aufwand länger zu laufen. Unterstützen soll hier eine weitere Technologie mit dem Namen "3D Guidance Line". Sie soll dem Fuß in der Vorwärtsbewegung helfen und einen gleichmäßigen Laufschritt fördern.

Die besonders komfortable Dämpfung soll der Metaride durch gleich drei Systeme generieren, die sich aus vorherigen Modellen bereits etabliert haben. In der Mittelsohle sind zwei unterschiedliche Schäume der "Flytefoam-Technologie" verarbeitet, die erstmals beim "Dynaflyte" zum Einsatz kam. Im Bereich der Ferse befindet sich noch zusätzlich ein für Asics typisches Gel-Element, das die Stoßbelastung beim Aufprall reduzieren soll. Der Preis des neuen Metaride liegt bei satten 250 Euro.

Wir werden den Schuh in den nächsten Wochen ausgiebig testen und von unseren Eindrücken berichten.