- Anzeige -

Von Zürich nach Bregaglia
Der Gigathlon geht 2022 in die letzte Runde

Zum letzten Mal soll der Gigathlon 2022 in der Schweiz stattfinden. Die Strecke ist dabei die gleiche wie bei der Premiere 1998, nur in die andere Richtung.

Perreten/Dreamstime.com

Ein letztes Mal soll er noch stattfinden, der Gigathlon über 244 Kilometer mit 5.400 Höhenmetern in der Schweiz. Dafür kehrt die Veranstaltung am 2. und 3. Juli zurück zu ihren Ursprüngen. Bei der Premiere 1998 führte die Strecke von Bregaglia nach Zürich, 2022 soll sie in umgekehrter Richtung zurückgelegt werden.

- Anzeige -

Neues Format zum Abschied

Fünf Disziplinen stehen beim Gigathlon auf dem Programm, nach drei Kilometern im Zürichsee stehen ein 33-Kilometer-Lauf und 143 Kilometer auf dem Rennrad an, bevor die letzten beiden Disziplinen, 41 Kilometer auf dem Mountainbike und ein abschließender Trailrun über 24 Kilometer, folgen. Die Strecke kann entweder als Einzelrennen, mit einem Partner oder als Fünf-Personen-Team in Angriff genommen werden. Dabei hat sich der Veranstalter für die letzte Ausgabe eine Neuerung überlegt. Beim Wettkampfformat “Flow” ist eine flexible Aufteilung der Einzeldisziplinen im Team möglich, gewechselt werden darf in den Wechselzonen, aber auch an extra eingerichteten Wechselpunkten auf der Strecke.

Ambitionierte Sportler können die gesamte Strecke in einem Tag zurücklegen, wer es etwas entspannter angehen lassen möchte, darf den Gigathlon auf zwei Tage strecken. Dafür bietet der Veranstalter die Möglichkeit, nach der dritten Disziplin in Val Surses eine Pause einzulegen. Insgesamt 3.000 Athletinnen und Athleten werden bei der letzten Ausgabe des Gigathlon erwartet, Anmeldungen sind noch bis Ende Mai möglich.

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.