Sonntag, 21. Juli 2024

Die Regeln für das perfekte Rennen

Das Projekt Sub7 & Sub8 sorgt seit einer Woche für reichlich Diskussionsstoff unter den Triathleten. Kann die Marke an einem perfekten Tag erreicht werden? Ist das noch ein Triathlonwettkampf? Und gibt es so etwas überhaupt, das perfekte Rennen? Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt diskutieren über das Optimum im Triathlonsport.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

- Anzeige -

Inhalt laden

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

1 Kommentar

  1. Zu der Sub7 Sub8 Sache: Bis ich die Regeln gehört hatte dachte ich das klingt ja interessant.. Und gewettet hätte ich höchstens auf die Sub8 bei den Frauen, die wären wesentlich eher zu schaffen – allerdings nur von Daniela Ryf – als die Sub7 von irgendjemand – maximal 7:25 wäre bei den Männern mein Tip gewesen- jedoch nur von einem Frodo in später aber perfekter Topform .
    Mit den genannten Regeln – tja.. welche Aussagekraft hat das schon mit der Drafting Erlaubnis? irgendwie eine Zirkusveranstaltung für einen Milliardär (hat der eigentlich eigene Triathlon Erfahrungen?) Ausdauerdreikampf aber kein Triathlon – Hut ab für die Absage von Daniela Ryf.
    Ich hoffe auf Frodo und Kienle in Roth 2021, das wär was, da wittert man eine Triathlonbestzeit ;), Grüsse von Frank aus Köln

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Ironman Lake Placid: Gute Chancen auf letzte WM-Slots

Der Ironman Lake Placid ist die vorletzte Möglichkeit, um sich als Profi für die Weltmeisterschaften in Nizza und Kona zu qualifizieren. Die Aufmerksamkeit liegt besonders auf zwei Athleten, die bisher leer ausgegangen sind – oder bereits seit zwei Jahren keine Langdistanz mehr absolviert haben.

Carbon & Laktat: Solide Leistungen in Hamburg, valide in Vitoria-Gasteiz

Das Kurzstrecken-Spektakel von Hamburg stand ganz in Zeichen der Olympischen Spiele von Paris, das auf der Langstrecke in Vitoria-Gasteiz in dem von Nizza und Kona. Jan Luca Grüneberg und Frank Wechsel analysieren ein spannendes Wochenende auf allen Distanzen.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar