Montag, 5. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneEric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

blank

Der Brite Connor Bentley hat das WM-Finale der U23-Männer in Abu Dhabi gewonnen und sich zum Weltmeister gekrönt. Mit einer Zeit von 1:50:15 Stunden über die olympische Distanz verwies er Gergely Kiss aus Ungarn (1:50:24 Stunden) und seinen Landsmann Hamish Reilly (1:50:29 Stunden) auf die Plätze zwei und drei. Als einziger Deutscher im Starterfeld wurde Eric Diener Vierter und verpasste das Podium nur um Sekunden (1:50:33 Stunden).

Nach dem Schwimmen wurde das Feld noch vom Südafrikaner Jamie Riddle und dem Italiener Nicolo Strada angeführt, Bentley setzte sich aber direkt nach dem Wechsel auf das Rad an die Spitze und gab zusammen mit Riddle das Tempo an. Die beiden lösten sich von den Verfolgern, wurden aber gegen Ende der zweiten Radrunde wieder gestellt. So erreichte eine insgesamt 38 Athleten umfassende Gruppe die zweite Wechselzone, aus der Max Stapley (TRI) als schnellster anlief und auf den ersten Runden das Tempo angab.

- Anzeige -

Bentley und Reilly stellten ihn schließlich in der zweiten Runde und nur Kiss und Diener waren in der Lage, das Tempo der beiden Briten mitzugehen. Auf dem letzten Kilometer zog Bentley schließlich das Tempo an, löste sich von seinem Landsmann und lief anschließend als Erster über die Ziellinie. Hinter Diener komplettierte der Schweizer Maxime Fluri die Top-Fünf (1:50:52 Stunden).

Die vollständigen Ergebnisse findet ihr hier.

- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,385FansGefällt mir
52,541FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge