Samstag, 3. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

BlogLange Radfahrten und eine sehr kurze Schwimmeinheit

Lange Radfahrten und eine sehr kurze Schwimmeinheit

blank
Schnelle 50er standen beim Schwimmen auf Janas Trainingsplan.

Janas dritte Woche im Trainingslager auf Fuerteventura begann mit einer bereits bekannten Trainingseinheit. Erneut standen Sandläufe auf dem Programm. Anschließend folgte direkt zu Wochenbeginn ein Highlight. Bei einer 3:47 Stunden langen Radtour gab es den ersten Kaffee- und Kuchenstopp auf der Insel.

Die nächsten Tage verliefen recht unspektakulär, auf Schwimmen und Radfahren mit ein paar Belastungsspitzen am Dienstag und Bergaufläufen auf dem Radweg, einer weiteren Radtour und Krafttraining am Mittwoch folgte am Donnerstag ein Ruhetag mit lockerem Schwimmen. “Der Freitag war dann am interessantesten”, erzählt Jana. Am Morgen ging es erst zu einer kleinen Schwimmeinheit mit ein paar schnellen 50ern ins Wasser, im Anschluss stand das erste Koppeltraining der Saison an.

blank
Die letzte Schwimmeinheit der Woche lief nicht so wie geplant. Nach 1,9 Kilometern musste Jana das Becken schon wieder verlassen.

2 x 15 Minuten Race-Pace-Intervalle

- Anzeige -

Zum Ende der Radeinheit standen Race-Pace-Intervalle über 2 x 15 Minuten auf dem Trainingsplan, danach 30 Minuten lockeres Laufen. “Also nichts Spektakuläres”, resümiert Jana die Einheit. Den Lauf hat sie in den Trails gemacht. “Das war sehr schön und ich mag die Anschlussläufe sehr gern. Es war cool, das erste Koppeltraining der Saison zu machen.” Am Wochenende lag der Fokus dann auf langen Radeinheiten. Gemeinsam mit Johanna Ahrens absolvierte Jana ihre Lieblingseinheit der Woche. “Es war perfektes Wetter, eine schöne Strecke, nicht so bergig für Fuerteventura. Es hat einfach riesig Spaß gemacht”, sagt sie über die vierstündige Ausfahrt.

Janas letzte Schwimmeinheit der Woche lief nicht wie geplant. “Wir haben nicht richtig auf den Belegungsplan geguckt und mussten deswegen schon nach 1.900 Metern aus dem Wasser und haben unser Programm nicht geschafft”, erzählt sie. Auf dem Plan standen 50er im GA2-Tempo. “Die Einheit wäre wahrscheinlich ohnehin meine Hasseinheit geworden. Aber das Einzige, was ich noch mehr hasse, als schnelle 50er im Schwimmen, ist, wenn ich das dann nicht schwimmen kann”, erzählt die Studentin. “Wenn die Einheit aus so dummen Gründen – weil man nicht richtig geschaut hat – nicht stattfinden kann, ärgert mich das sehr.” Die dadurch verlorenen Meter möchte sie am Montag nachholen und dann vermutlich etwas mehr schwimmen – obwohl es ihr Ruhetag wäre.

Einen versöhnlichen Abschluss hatte die dritte Trainingslagerwoche auf Fuerteventura für Jana allerdings doch noch. Mit 153 Kilometern stand die bisher längste Radeinheit an. Dabei gab es auch einiges zu sehen. “Wir sind nach Corralejo gefahren, da war ich noch nie”, erzählt Jana. “Das ist richtig schön, mit türkisem Wasser und man fährt zwischen zwei Sanddünen durch, das hat mega Spaß gemacht.” Neben dem touristischen kam der Trainingsaspekt bei dieser Einheit natürlich nicht zu kurz. Auf der 5:20 Stunden langen Ausfahrt lag der Fokus auf der richtigen Verpflegung.

Die Trainingswoche im Überblick

blank
Datum7. Februar bis 13. Februar 2022
TrainingsortLas Playitas (Fuerteventura)
Swim19 Kilometer
Bike560 Kilometer (20 Stunden)
Run50 Kilometer (4:40 Stunden)
Gym1 Stunde
Overall30 Stunden
LieblingseinheitRadeinheit Samstag, vier Stunden mit perfektem Wetter, wenig Wind und einer (für Fuerteventura-Verhältnisse) schnellen Runde
HasseinheitSchwimmeinheit Sonntagmorgen, Abbruch nach 1,9 Kilometern, weil der Belegungsplan falsch gelesen wurde
Kuchen des RuhetagsKaffee- und Kuchenpause am Montag

Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

60
Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

54
Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

44
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

1
Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

17
Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

19
Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,390FansGefällt mir
52,526FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Adventskalender Türchen 3

3. Dezember

0
Hinter Türchen Nummer drei versteckt sich ein kniffliges Rätsel und auf die Gewinnerin oder den Gewinner wartet ein Geschenkgutschein zum Einlösen bei Tubolito.
Adventskalender Türchen 2

2. Dezember

Adventskalender Türchen 1

1. Dezember