Samstag, 26. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Szene"The Championship" in Samorin vorerst auf Mitte August verschoben

“The Championship” in Samorin vorerst auf Mitte August verschoben

Nachdem die für das letzte Maiwochenende geplante Premiere des Collins Cup bereits vor rund einem Monat ersatzlos gestrichen wurde und erst im kommenden Jahr über die Bühne gehen soll, wird nun auch der zweite geplante Höhepunkt in Samorin Opfer der globalen Auswirkung durch das Coronavirus. Die wegen der Pandemie verhängten Reisebeschränkungen und die allgemeine Besorgnis um die Gesundheit hätten den Veranstalter dazu bewegt, sein “Aushängeschild” zu verschieben. “Diese schwere Entscheidung wurde nach ausführlichen Beratungen mit allen beteiligten Parteien getroffen”, wird Jort Vlam, Geschäftsführer der Challenge Family in einer Pressemitteilung zitiert. “Wir sehen immer noch Möglichkeiten, später in diesem Sommer ein Rennen zu organisieren, genauer gesagt am 16. August.”

Endgültige Entscheidung am 31. Mai

Auch wenn die Situation ziemlich unsicher sei und man nicht vorhersehen könne, wie sich die Ausbreitung des Virus im Sommer weiterentwickelt oder wieder beruhigt hat, strebe der Veranstalter danach, den Wettkampf noch nicht endgültig für dieses Jahr abzusagen. “Die Verschiebung ist voller Hoffnung auf bessere Zeiten, aber da sich die Entwicklungen rund um das Coronavirus und damit die verhängten Maßnahmen fast täglich ändern, werden wir die Situation weiter beobachten”, so Vlam weiter. Spätestens am 31. Mai soll eine endgültige Entscheidung getroffen werden.

- Anzeige -

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

11
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

2
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,401FansGefällt mir
52,478FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.