Marcus Baranski bei triathlon talk:
Von Einfach-Schaltungen, Custom-Cockpits und und Latex-Schläuchen

Marcus Baranski zählt zu den größten Fahrradkennern in Deutschland und ist seit 1983 wettkampfmäßig auf zwei Rädern unterwegs: erst BMX, dann auf dem Mountainbike und schließlich auf allem, was richtig schnell ist.

Marcus Baranski zählt zu den größten Fahrradkennern in Deutschland und ist seit 1983 wettkampfmäßig auf zwei Rädern unterwegs: erst BMX, dann auf dem Mountainbike und schließlich auf allem, was richtig schnell ist. Über den Straßenradsport kam er 2002 zum Zeitfahren und ist dieser Disziplin bis heute treu. Er war „King of the Lake”, ist Vizeweltmeister seiner Altersklasse und bei der Challenge Roth gehört er Jahr für Jahr zu den schnellsten Staffelfahrern über die 180 Kilometer durchs Frankenland. triathlon-Chefredakteur Nils Flieshardt hat sich mit Marcus über die heißesten Rad-Trends und -Entwicklungen für 2020 ausgetauscht. Die beiden Experten diskutieren über Vor- und Nachteile von Einfach-Schaltungen, sprechen über den Trend zum Custom-Cockpit, spekulieren über das Triathlonrad der Zukunft und klären, wann es eine dumme Idee ist, auf Latex zu vertrauen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Links zu dieser Episode

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Rouven

    Im Endeffekt richtig interessant.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.