Freitag, 23. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

45 Jahre nach erstem Ironman: US-Verband nimmt Premieren-Finisher in „Hall of Fame“ auf

45 Jahre nach dem ersten Ironman Hawaii am 18. Februar ehrt der US-Triathlonverband USAT die ersten Finisher mit der Aufnahme in die „Hall of Fame“. Das Dutzend Männer befindet sich damit in illustrer Gesellschaft.

Vor dem Start des ersten Ironman im Jahr 1978
privat Wettkampfbesprechung vor dem ersten Ironman in Honolulu 1978

18 Männer hatten sich für den ersten Ironman am 18. Februar 1978 angemeldet, 15 traten die Herausforderung über die inzwischen legendären 226 Kilometern an. Das Rennen wurde nach einer Auseinandersetzung unter in Honolulu stationierten Soldaten aus der Kombination des 2,4 Meilen (3,86 Kilometer) langen Waikiki Roughwater Swim, des 112 Meilen (180,2 Kilometer) langen Round Oahu Bike Race und des 26,2 Meilen (42,195 Kilometer) umfassenden Honolulu Marathon kreiert. „Whoever finishes first“, soll Navy-Captain John Collins am Ende der Diskussion gesagt haben, „we’ll call him the Iron Man.“ Der Rest ist Geschichte: Gordon Haller erreichte das Ziel nach 11:46:58 Stunden als Erster, elf weitere Männer folgten ihm.

- Anzeige -

Die Ehrung der zwölf Premieren-Finisher findet am 3. August bei einer Gala am Rande der US-Agegroupmeisterschaften in Milwaukee (Wisconsin) statt. Im Rahmen der Titelkämpfe werden auch die zweiten US Open der Professional Triathletes Organisation (PTO) ausgetragen. Die in die „Hall of Fame“ aufgenommene Gruppe ist die inzwischen zwölfte. Der Ruhmeshalle gehören zahlreiche Größen aus der Geschichte des nordamerikanischen Triathlonsports an.

Class I (17. Jan. 2009 in Colorado Springs)
Judy Flannery (Age-Group Athlete)
Jon Gray Noll (Contributor)
Verne Scott (Contributor)
Karen Smyers (Elite Athlete)
Sheila Taormina (Elite Athlete)

Class II (13. Februar 2010 in Colorado Springs)
Jim Curl (Contributor)
Barb Lindquist (Elite Athlete)
Paula Newby-Fraser (Elite Athlete)
Valerie Silk (Contributor)
Carl Thomas (Contributor)

Class III (15. Jan. 2011 in Colorado Springs)
Susan Bradley-Cox (Age-Group Athlete)
Dave McGillivray (Contributor)
Dave Scott (Elite Athlete)

Class IV (10. Mai 2012 in San Diego)
Mark Allen (Elite Athlete)
Ethel Autorino (Age-Group Athlete)
Bob Babbitt (Contributor)
Sally Edwards (Contributor)
Scott Molina (Elite Athlete)
Scott Tinley (Elite Athlete)

Class V (18. April 2013 in San Diego)
Missy LeStrange (Age-Group Athlete)
Jim MacLaren (Contributor)
Julie Moss (Contributor)

Class VI (16. June 2014 in Chicago)
Sister Madonna Buder (Age-Group Athlete)
John and Judy Collins (Contributors)
Mike Pigg (Elite Athlete)
Tom Warren (Contributor)

Class VII (18. April 2015 in Boston)
Bill Bell (Age-Group Athlete)
Tim DeBoom (Elite Athlete)
Dan Empfield (Contributor)
Karen McKeachie (Age-Group Athlete)
Carlos Moleda (Age-Group Athlete)
Susan Williams (Elite Athlete)

Class VIII (16. Januar 2016 in Colorado Springs)
Harriet Anderson (Age-Group Athlete)
Roger Brockenbrough (Age-Group Athlete)
Ken Glah (Elite Athlete)
Siri Lindley (Elite Athlete)

Class IX (9. Aug 2018 in Cleveland)
Hunter Kemper (Elite Athlete)
Mike Reilly (Contributor)
Donna Smyers (Age-Group Athlete)
James Ward (Age-Group Athlete)

Class X (25. Januar 2020 in Tempe)
Cherie Gruenfeld (Contributor)
Dick and Rick Hoyt (Age-Group Athletes)
Mike Plant (Contributor)

Class XI (4. August 2022 in Milwaukee)
Laura Bennett (Elite Athlete)
Lesley Cens-McDowell (Age Group Athlete)
Gwen Jorgensen (Elite Athlete)
Robert Plant (Age Group Athlete)

Class XII (3. August 2023 in Milwaukee)
John Collins (Age Group Athlete)
Frank Day (Age Group Athlete)
John Dunbar (Age Group Athlete)
Ian Emberson (Age Group Athlete)
Henry Forrest (Age Group Athlete)
Gordon Haller (Age Group Athlete)
Archie Hapai (Age Group Athlete)
Dan Hendrickson (Age Group Athlete)
Harold Irving (Age Group Athlete)
Tom Knoll (Age Group Athlete)
Sterling Lewis (Age Group Athlete)
Dave Orlowski (Age Group Athlete)

Ironman Hawaii 1978

18. Februar 1978 | Honolulu, Hawaii (USA)
PlatzNameLandGesamt3,86 km Swim180,2 km Bike42,195 km Run
1Gordon HallerUSA11:46:401:20:406:56:003:30:00
2John DunbarUSA12:20:271:00:157:04:004:03:00
3Dave OrlowskiUSA13:59:131:09:157:51:004:59:00
4Ian EmbersonUSA14:03:251:01:407:47:005:15:00
5Sterling LewisUSA14:04:351:02.307:47:005:15:00
6Tom KnollUSA14:45:112:13:058:19:004:13:00
7Henry ForrestUSA15:30:141:36:428:47:005:06:00
8Frank DayUSA16:38:311:44:208:45:006:09:00
9John CollinsUSA17:00:381:31:159:15:006:14:00
10Archie HapaiUSA17:24:220:57:358:06:008:20:00
11Daniel HendricksonUSA20:03:281:35.3511:39:006:48:00
12Harold IrvingUSA21:00:381:05:3011:04:008:08:00
DNFJohn KingUSA2:02:2011:13:00
DNFJohn LloydUSA1:37:159:00:00
DNFRalph YawataUSA1:05:55
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

18. Oktober 1986: Paula Newby-Fraser, die neue Queen of Kona

Dave Scott, Mark Allen, Scott Tinley - und Paula Newby Fraser. Die heutigen Legenden des Ironman stehen auf dem Treppchen der zehnten Ausgabe des Rennens. Dieses ist hoch dotiert - dank einer anonymen Spende.

26. Oktober 1985: Vierter Platz für Hannes Blaschke im Rekordrennen

Auch beim Ironman 1985 fällt der Streckenrekord – dank einer Innovation: Scott Tinley fährt mit Aerolenker zum Sieg. Der Allgäuer Hannes Blaschke wird sensationell Vierter.

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar