Dienstag, 16. Juli 2024

Diese Triathlons werden wegen des Coronavirus abgesagt

Update: Aufgrund der Entwicklungen und Konsequenzen rund um die Corona-Pandemie und dem bundesweiten Verbot von allen Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 haben wir uns dazu entschieden, diese Liste nicht mehr im Detail mit allen Absagen fortzuführen und zu aktualisieren. Stattdessen werden wir stets aktuell über die neusten Entwicklungen berichten und darüber informieren, welche Triathlonveranstaltungen im Sommer möglicherweise trotzdem stattfinden können und welche Ausweichtermine im Herbst tatsächlich realisierbar sein werden. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung und die zahlreichen Einsendungen mit Hinweisen zu den konkreten Absagen der Events bis zu diesem Zeitpunkt.

Die Auswirkungen des ursprünglich aus China stammenden Coronavirus sind neben den enormen Folgen in den verschiedenen Wirtschaftssektoren und in vielen unterschiedlichen Branchen mittlerweile auch in der Sport- und Triathlonwelt weitreichend: Große Triathlon- und Laufveranstaltungen wurden bereits im Voraus bis Ende April abgesagt. Dazu gehören unter anderem das eigentlich erste WTS-Rennen des Jahres in Abu Dhabi, das neue Super-League-Rennen in Neom und mehrere Mitteldistanzen in Asien. In Deutschland droht den großen Frühjahrs-Marathons in Hamburg, Hannover und Düsseldorf das Aus. Wie sich die Lage bis zu den ersten deutschen Triathlons im Mai entwickelt, ist bisher noch offen. Einige Bundesländer, darunter Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Bayern, haben für zunächst unbestimmte Zeit Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern abgesagt.

- Anzeige -

Update 11. März: Auch die Challenge Salou am letzten März-Wochenende wurde abgesagt und vorläufig auf den 27. September verschoben. Damit fällt unter anderem für Patrick Lange das erste Rennen der Saison gegen andere große Namen wie David McNamee, Pieter Heemeryck, Pablo Dapena oder Frederic Funk aus.

Update 12. März: Der Ayia Napa Triathlon in Zypern, welcher zu den größten Wettkämpfen des Landes zählt, wurde für die Saison 2020 abgesagt und soll erst wieder im März 2021 stattfinden. Darüber hinaus wurde auch der Ironman 70.3 Greece in Costa Navarino vom 4. April auf den 25. Oktober verschoben.

Update 13. März: Mit dem Ironman Südafrika wurde nun auch eine der international relevantesten Langdistanzen abgesagt. Hier wollten unter anderem Laura Philipp und Sebastian Kienle in die Saison einsteigen und ihr Hawaii-Ticket lösen. Das Rennen soll auf den 15. November verschoben werden.

Update 14. – 16. März: Die International Triathlon Union (ITU) hat alle Rennen bis Ende April vorerst abgesagt. Somit finden weder WTS-Rennen noch Welt-, Europa- oder Kontinental-Cups statt. Darüber hinaus hat auch die XTERRA-Rennserie ihre Rennen in Griechenland, Zypern, Kroatien und Italien abgesagt. Auch der Ironman Südafrika wurde in den Herbst verschoben und sowohl Ironman- als auch Challenge haben mittlerweile eine Übersicht mit den jeweiligen Absagen der Rennserie ins Leben gerufen. Von den Absagen ist auch der Duathlon in Alsdorf am 19. April betroffen, welcher in diesem Jahr sowohl erstmals Europameisterschaft als auch erneut die Deutsche Meisterschaft ausgetragen hätte. Ebenfalls verschoben oder abgesagt wurden große Rennen in Nordamerika: der Ironman 70.3 Oceanside, Ironman 70.3 Texas und Ironman Texas. Auch die Ironman-70.3-Rennen in Griechenland, Puerto Rico und Port Macquarie (AUS) werden nicht wie geplant stattfinden.

Update 17. März: Ironman hat sowohl den Ironman 70.3 Busselton am zweiten Mai als auch den Ironman Cairns in Australien am 7. Juni abgesagt beziehungsweise in den Herbst verschoben. Damit ist auch bei Ironman das erste Juni-Rennen betroffen. Nur zwei Wochen nach Cairns soll planmäßig am 21. Juni der Ironman Hamburg und am 28. Juni die Ironman-EM in Frankfurt stattfinden.

In der nachfolgenden Liste führen wir alle großen Triathlonveranstaltungen auf, die aufgrund des Coronavirus bereits abgesagt wurden. Ihr könnt die Liste ergänzen und wisst von weiteren Rennen, die abgesagt wurden und noch nicht bei der Auflistung zu finden sind? Helft uns und anderen, indem ihr den Artikel kommentiert oder uns eure Ergänzungen mit einer formlosen Mail an corona@tri-mag.de schickt.

VeranstaltungOrtDatumGeplanter Alternativtermin
ITU World Triathlon Abu DhabiAbu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)6. März Noch offen
Ironman 70.3 TaiwanTaiting (Taiwan)14/15. März12. September
Ayia Napa TriathlonAyia Napa (Zypern)20.-22. MärzFür 2020 abgesagt
Ironman 70.3 Davao Philippines Davao City (Philippinen)22. März10. Mai
Super League Triathlon NeomNeom (Saudi-Arabien)28. März Noch offen
Challenge SalouSalou (Spanien)29. März27. September
Ironman SüdafrikaPort Elizabeth (Südafrika)29. März15. November
Ironman 70.3 GreeceCosta Navarino (Griechenland)4. April25. Oktober
Ironman 70.3 TexasGalverston (USA)5. AprilNoch offen
Ironman 70.3 LiuzhouLiuzhou (China)12. April20. September
Ironman 70.3 Oceanside Oceanside (USA)4. AprilOktober 2020
Ironman TaiwanPenghu-Inseln (Taiwan)12. April 21. März 2021
Duathlon Alsdorf mit Europameisterschaft und deutscher MeisterschaftAlsdorf (Deutschland)19. AprilNoch offen
Ironman 70.3 BusseltonBusselton (Australien)2. Mai 17. Oktober
Ironman TexasThe Woodlands (USA)25. AprilNoch offen
ITU Mixed-Relay-Qualifikationsevent ChengduChengdu (China)9. Mai1. Mai in Valencia
ITU Weltcup Chengdu Chengdu (China)10. MaiNoch offen
Challenge WuhanWuhan (China)24. MaiOktober
The ChampionshipSamorin (Slowakei)31. Mai16. August
Alle ITU-Rennen bis Ende AprilWeltweitVorerst alle Rennen bis einschließlich 30. April/
Alle XTERRA-Triathlon-Rennen bis Ende AprilWeltweitVorerst alle Rennen bis einschließlich 30. April/
Ironman Cairns und Ironman 70.3 CairnsCairns (Australien)7. JuniNoch offen
Ironman 70.3 KraichgauUbstadt-Weiher (Deutschland)7. JuniNoch offen
Ironman 70.3 SwitzerlandRapperswil (Schweiz)7. JuniNoch offen
Ironman HamburgHamburg (Deutschland)21. JuniNoch offen
Ironman 70.3 Elsinore (European Championship)Elsinore (Dänemark)21. JuniNoch offen
Ironman Frankfurt (European Championship)Frankfurt (Deutschland)28. JuniNoch offen
Challenge RothRoth (Deutschland)5. JuliFür 2020 abgesagt

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

9 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.

Verwandte Artikel

Zuwachs im Rennkalender: Neues Ironman-70.3-Rennen in Frankreich

Der weltweit größte Triathlonveranstalter hat einen neuen Wettkampf über die Mitteldistanz ins Programm aufgenommen. Die Location ist auch für Athletinnen und Athleten aus Deutschland attraktiv.

Ehrung: Kathleen McCartney und Fernanda Keller werden in Ironman Hall of Fame aufgenommen

Mit ihrem bleibendem Einfluss auf den Sport haben sich beide Athletinnen ihren Platz in der Triathlon-Ruhmeshalle verdient. Die eine hat eine beeindruckende Medaillensammlung vorzuweisen, die andere war Teil eines ikonischen Moments.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Noch 354 Tage: Challenge Roth nach wenigen Sekunden ausgebucht

0
Flinke Finger und ein stabiles Netzwerk sind die Grundvoraussetzungen, wenn man im Rahmen der Online-Anmeldung einen Startplatz für die Challenge Roth ergattern will. Die Slots für das Rennen am 6. Juli 2025 waren in weniger als einer Minute ausverkauft, doch es gibt noch eine Möglichkeit, sich den Traum von Roth zu erfüllen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar