Montag, 5. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDon, Costes und Küng kämpfen um Premierensieg in Marokko

Don, Costes und Küng kämpfen um Premierensieg in Marokko

Bei der ersten Austragung des Ironman 70.3 Marrakech am kommenden Sonntag, 27. Oktober, geht es für eine Vielzahl von Profis um den Premierensieg in Marokko. Um 7:45 Uhr Ortszeit (8:45 Uhr deutscher Zeit) fällt am Sonntagmorgen der Startschuss für die männlichen Profis. Zwei Minuten später werden die Frauen ins Rennen geschickt. Auf einem anspruchsvollen Radkurs mit etwas mehr als 1.000 Höhenmetern geht es für die Athleten auf der 90 Kilometer langen Punkt-zu-Punkt-Strecke zum abschließenden Halbmarathon, der auf zwei Laufrunden ausgetragen wird. Aufgrund des frühen Starts werden die Profis wohl von den höchsten Temperaturen des Tages, die bei wohl rund 30 Grad Celsius liegen werden, verschont bleiben.

Bei den Männern gehen als Favoriten unter anderem Tim Don (GBR), Antony Costes, Arnaud Guilloux, Bertrand Billard (alle FRA) und Manuel Küng (SUI) an den Start. Auch Sam Pictor (GBR), Etienne Diemunsch und Kevin Maurel (beide FRA) sind Top-Platzierungen zuzutrauen. Für Deutschland gehen Horst Reichel, Johannes Moldan und Aljoscha Willgosch an den Start.

- Anzeige -

Andreas Raelert und Ben Hoffman (USA), die sich ebenfalls noch auf der Startliste finden lassen, verzichten aus dem gleichen Grund auf den Start: Sie bereiten sich auf eine Langdistanz vor: Dafür hat sich Hoffman bereits den Ironman Florida in der kommenden Woche ausgeschaut, Andreas Raelert hat für den Ironman Cozumel am 24. November gemeldet und bereitet sich aktuell in den USA auf seinen Start in Mexiko vor. Im Frauenrennen gelten Lisa Norden (SWE), Lisa Hütthaler (AUT) und Charlotte Maurel (FRA) als Favoritinnen.

Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.
00:26:54

Andrew Messick im Gespräch: Die Vergangenheit und Zukunft des Ironman Hawaii

Die Nachrichten dieser Woche haben große Teile der Triathlonwelt schockiert: Die Ironman-WM wird ab 2023 an zwei verschiedenen Orten ausgetragen. Nur die Frauen starten in Kona. Wir haben uns mit Andrew Messick, dem CEO von Ironman, unterhalten.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,381FansGefällt mir
52,537FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge